Was bringt der Kiai (Kampfschrei)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich trainiere ebenfalls Aikido und kann sagen, dass der Kiai nicht bei allen Stilen gleichermaßen von Bedeutung ist.

Training der Bauatmung

Der Kiai ist ein Ausdruck der Energie des Menschen und trainiert zudem die kräftige Bauchatmung.

Wer langfristig trainiert stellt irgendwann fest, dass einem beispielsweise beim freien Angreifen (Randori) mit mehreren Partnern, irgendwann die Puste ausgeht, wenn man nicht richtig atmet.

Daher ist bei vielen Lehrern, selbst bei scheinbar konventionellen Techniken wie dem Irimi nage, ein deutlich stimmhaftes Ausatmen zu hören "tssss...".

Das dient nicht nur dazu, den Schülern die Energie der Bewegung deutlich zu machen, sondern macht hörbar, wie man effektiv atmet, ohne das einem langfristig die Puste ausgeht.

Körperspannung

Kraftvolle Atmung und Kiai  erhöhen die Körperspannung.

Wer von einem Schlag auf Brust oder Solarplexus getroffen wird, während er zeitgleich einatmet, ist schutzloser, da die Körperspannung nicht kontrolliert ist. Man klappt zusammen wie ein Brett.

Bei einer kräfvollen Ausatmung spannen sich beispielsweise die Bauchmuskeln und die inneren Organe sind besser vor dem Schlag geschützt.

Expansion

Kraftvolle Atmung und Kiai bringen die Energie nach außen

Schläge können mit einem Kiai kontrollierter erfolgen, als einfach nur eine isolierte Technik durchzuführen. Die konzentrierte Atmung unterstützt die Bewegungsenergie.

So besteht ein gerade Fauststoß nicht einfach nur aus einem ruckartigen Vorstrecken des Arms - Körperspannung, Atmung und die Bewegung aus der Hüfte tragen zur Kraft des Schlages bei.

Sammlung

Kraftvolle Atmung und Kiai verbessern die Konzentration.

Sicher hat jeder schon einmal gesehen bzw. gehört, dass auch Gewichtheber und Kugelstoßer einen Laut ausstoßen, wenn sie ein Gewicht stemmen bzw. die Stoßbewegung durchführen.

Gerade in der Kampfkunst geht es aber nicht um das hemmungslose freilassen von angestauter Spannung, denn tatsächlich wäre man ja dann nach einem Kiai erschöpfter, als ohne und einem nächsten Angriff schutzloser ausgesetzt..

Stattdessen dient der Kiai auch dazu, die Konzentration aufrecht zu erhalten und die Körperspannung nicht erschlaffen zu lassen, nur weil eine einzelne Technik abgeschlossen ist.

Willenskraft

Ein klarer Kiai vermittelt auch ohne weitere Technik dem Angreifer, das man gesammelt und konzentriert ist. Dieser Ausdruck der Entschlossenheit kann den potentiellen Angreifer von seinem Vorsatz abbringen.

Es ist keine direkte Drohung, kann aber durchaus einschüchternd wirken und einen Angriff abwenden.

Pädagogik

Der Kiai des Lehrers hat im Unterricht auch pädagogischen Wert. Unsere Jugendlehrerin konnte mit einem lauten Ruf und einem Händeklatschen selbst den größten Zappelphilipp zum Stillsitzen bewegen.

Dabei ging es nicht darum, dass man Angst hatte, oder eingeschüchtert wurde, denn natürlich hätte sie einen niemals ernsthaft angegriffen und sie wurde auch niemals böse, aber bereits ein klarer Ruf drückte aus "sammelt euch! konzentriert euch!"

Fazit

Du siehst also, es geht nicht darum, durch Herumbrüllen zu zeigen, was für ein Alphamännchen man ist, sondern der Kiai ist ein geistig-körperliches Training im Miniaturformat, der konkrete Vorteile bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kwon56
13.01.2016, 09:23

sehr schön.

0

Neben Einschüchterung kann es durchaus auch "kraftsteigernd" sein, wenn du schreist. Das gibt es im Karate und anderen Kampfsportarten auch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr kraft 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?