was bringen mehrere gleiche lautsprecher in einem gehäuse?

4 Antworten

also wie "darkhouse" schon sagte verschiedene Lautsprecher im selben Frequenzbereich bringen gar nichts nur Nachteile

ansonsten baut man verschiedene Lautsprecher in ein Gehäuse weil ein großer Lautsprecher einfach zu schwer und damit zu träge ist um höhere Frequenzen wiederzugeben auch Bündeln große Membranen hohe Frequenzen kannst du dir Vorstellen wie bei einer Taschenlampe in einem Rohr je weiter die rein geht um so kleiner wird der Lichtkegel so ähnlich machen es große Membranen mit hohen Frequenzen

also baut man verschiedene Lautsprecher damit die kleinen die sich schnell bewegen können hohen Töne machen die Mittleren den Mittelton und die großen haben halt viel Fläche und mehr Auslenkung für den Bass

die Lautsprecher kommen dann noch an eine Frequenzweiche damit auch der große Lautsprecher keine hohen Töne wiedergibt was eben durch die genannten Effekte schlecht klingt und der Hochtöner nicht von den Bässen überlastet wird

man könnte das auch genauer machen aber das würde hier den Rahmen sprengen ...

ich hoffe das reicht dir so und beantwortet erst mal deine Frage

Hallo, Vielen Dank für die Tolle Antwort ! Leider habe ich es nicht ganz verstanden und frage jetzt mal direkt meinst du das geht so?: 1x Visaton TL 16 H (Hochtöner) 1xTang Band W4-657 (tiefmitteltöner) 2x Visaton AL 200 (Tieftöner) Subwoofer: 1x Hertz HX-300

Meinst du das wird was? oder was kannst du empfehlen?

0
@Schnitzelkrrr

oder anstatt den tang band lieber die SPH-165KEP die gehen noch höher dann ist nich der unterschied zwischen hochton und mittel ton da

0
@Schnitzelkrrr

also solche Selbstbauprojekte solltest du sein lassen denn es gehört einiges an Erfahrung dazu die passenden Komponenten zusammen zu bringen und mit der Frequenzweiche passen zueinander und zu deinem Geschmack abzustimmen

darüber hinaus müssen die Gehäuse für jeden einzelnen Lautsprecher berechnet werden und auch muss du auswählen welche Gehäuseart den am besten passt ob BR, CB, TML oder Horn ließ dir schon mal das hier durch = http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Subwoofer

du solltest die lieber einen fertigen Bausatz kaufen für den Anfang und später mal mit günstigen Lautsprechern was kleines selbst probieren bevor du so etwas großes machst

Bausätze findest du zB. auf oaudio de oder Lautsprechershop de

0
@derEuml

Kann mich hier auch anschließen, völlig unabhängig voneinander gekaufte Parts erfordern die volle Kompetenz im Lautsprecherbau. Wenn schon selbst bauen (und stolz drauf sein), sollte man auf fertig konzipierte Sets zurückgreifen. Da kann man sich dann so richtig am perfekten Gehäuse auslassen. Hab schon sehr viele extrem verschiedene Lösungen für das selbe Set gesehen, weiß aber leider nicht mehr, auf welcher Seite... Waren aber schon sehr teuer...

0

"Volleren" Klang, mehr "Tiefe" (nicht im Sinn von tiefen Tönen , sondern von Raumfülle, auch bei geringerer Lautstärke.

Die Antwort von Kollegen Pianokater kann ich so nicht bestätigen. Wenn man mehrere Lautsprecher-Chassis desselben Frequenzbereiches in ein gemeinsames Volumen baut, stören die sich mehr als dass es was positives bringt.

Grundsätzlich ist jedem Chassis ein angekoppeltes eigenes Volumen zu gönnen. Es gibt Ausnahmen, wenn die Chassis kein gemeinsames Frequenzspektrum beackern oder im Bassbereich. Aber auch im Bassbereich muss man mehrere Chassis, die in einem gemeinsamen Volumen arbeiten, genau mit dem Volumen berechnen und abstimmen.

Also, grundsätzlich jedem Chassis SEIN Gehäuse.

Erkundige Dich im Netz und mit Literatur! Ohne Grundwissen ist es schade für die Mühe, die Du hast mit Lautsprecherboxenbau. Zum Berechnen brauche zBsp. CAAD-4.2 von Monacor.

Was möchtest Du wissen?