was bedeutet "training" und "handshaking" bei DSL?

1 Antwort

Bei einer DSL Verbindung handelt es sich um eine unregelmäßige Datenübertragung. Als Handshaking bezeichnet man die Prozedur, bei der der Sender der Daten anzeigt das er Daten senden möchte. Dabei werden einige Datenpakete hin und her gesendet, mit denen z.B. das Protokoll ausgehandelt wird.

Das Training wird auch als Synchronisierung bezeichnet. Dabei wird zwischen DSL-Modem und DSLAM (Gegenstelle) diverse Punkte ausgehandelt. Einfach gesagt beide Punkte senden eine Folge von Nullen und Einsen, welche nach dem Synchronisierungsvorgang gleich sind.

Schöne Grüße Björn

Was möchtest Du wissen?