was bedeutet theologie?

5 Antworten

Theologie heißt die Lehre von Gott. Da aber jede Religion und Konfession einen anderen Gott hat, andere heilige Bücher oder zumindest eine andere Interpretation (katholisch, evangelisch z.B.), hat auch jede Religion und Konfession eine eigene Theologie, die an die Konfession, bzw. Religion gebunden ist. Wenn z.B. Professoren wie Küng oder Drewermann dem Vatikan zu progressiv werden, wird ihnen der Lehrauftrag entzogen. Man studiert z.B. kath. Theologie, wenn man Priester werden will oder im kirchlichen Lehramt eine Stelle besetzen will.

Dann gibt es an Universitäten noch die Religionswissenschaften oder die vergleichenden Religionswissenschaften oder die Islamwissenschaften. Dort wird Wissenschaft im üblichen Verständnis von Wissenschaft betrieben. Keiner der Wissenschaftler muss z.B. selbst einer bestimmten Konfession angehören, muss nicht mal religiös gebunden sein. Inhaltlich geht es um historische Aspekte, Textforschung und -analyse, soziologische Aspekte.

Theologie setzt sich aus 2 griechischen Worten zusammen. "Theos" ist Gott und "logos" ist die Lehre. Theologie ist also die Lehre von Gott. Also eine Wissenschaft wie Philosophie. Ein Studienfach eigentlich. Theologen beschäftigen sich mit allem, was mit Gott zu tun hat. Theologie ist meist konfessionell getrennt, es gibt also katholische, evangelische.... Theologie. die beschäftigen sich also beispielsweise mit der Auslegung der Bibel.

Theologie ist die Wissenschaft, die sich mit Religion beschäftigt.

Soweit war ich auch schon. Ich meine, theologisches Handeln. Das bedeutet, dass jemand religiös handelt, aber wie kann man das erklären?

0

religionswissenschaft. theologisches handeln: jemand handelt religionswissenschaftlich. dass heist nicht dass er nach den regeln der religion handelt oder sich religiös benimmt oder so

Dass man über den Glauben nachdenkt und so philosophisches infrage stellt. Kritik an Wissen, und dem was wir für real halten. Also am menschlichen Verstand.

Was möchtest Du wissen?