Was bedeutet Si 1.0 AT?

3 Antworten

das ist eine sicherung - europanorm- meist - dann 5x20 mm - wenn länger dann ami-norm. das 1a steht für 1 ampere, das ist die stromstärke bei der sie auslöst. das t steht für träge. da die lampe ein kaltleiter ist, zieht sie im einschaltmoment etwa 2 ampere. damit die sicherung das überlebt, wählt man den typ träge. der gewährleistet, das in einem bestimmten teitbereich bis zu drei ampere gezogen werden können. etwa 0,5 sekunden. danach zerreist auch dieser sicherungsdraht. vermutlich ist das leuchtmittel durchgebrannt, und hat dabei die sicherung mit zerstör. numm das muster und geh zu deinem fachhändler um die ecke. der hat sicher genug sicherungen auf lager. ein günstiger händler rechnet soum die 0.6 bis 1 euro.

Vermutlich befindet sich da eine sogenannte Glasrohrsicherung, rund, 5x20mm. Nennstrom 1 Ampere träge, d.h. die brennt bei 1A nach ca. 0,2-0,3 Sekunden durch - und hält dadurch Stoßströme beim Einschalten aus. Ist die Sicherung "durchsichtig", kannst Du sehen, ob da noch ein durchgängiger Draht in der Mitte ist, der auch beim Klopfen an die Sicherung nicht wackelt. Manchmal befindet sich Sand in der Sicherung, dann kann man natürlich nichts sehen. Entweder mit einem Widerstandsprüfer / Durchgangsmesser messen - vorher rausnehmen !!- ob die Sicherung noch leitfähig ist oder einfach austauschen. Sicherungen bekommst Du bei Elektronikhändlern für ca. 50 Cent. Allerdings kann es sein, dass der die nur im 10er Pack verkauft.
Keine "FF", "F" oder "M" Sicherungen verwenden - die brennen beim Einschalten rasch durch.

FF, F, M geht deswegen nicht, weil "T" träge heißt und man deshalb eine träge 1 Ampere-Sicherung nehmen muß. Wenn man "M" nimmt, braucht man mehr Ampere und der Schutz ist schlechter.

0

Danke Leute! Die Lampe funktioniert wieder!

Habe eine Sicherung mit 1 Ampereträge gekauft!

;) DDAANKKKE

M.f.G. ZackenZackler

Was möchtest Du wissen?