Was bedeutet (m/w/d) oder (m/w/i*) bei Stellenangeboten?

7 Antworten

männlich/weiblich/ divers bzw. männlich/weiblich/intersexuell

Bin nur "m", überall sind hochqualifizierte Multitalente gefragt, nicht nur im Puff! Folglich ergeben sich für mich diese Fragen

  1. Wird die "m/w/d/i-Weiterbildung" nun zur Pflicht und vom Arbeitsamt gefördert?
  2. Wer vergibt Kredite, falls ergänzend eine Operation nötig ist?
  3. Gibt es biologisch-altersbedingte Einschränkungen ohne Altersdiskriminierung?
  4. Sind diese finanziellen Belastungen für den Bewerber steuerlich absetzbare berufsbedingte Ausgaben?
  5. Wie soll mit m/w/d/i-Verweigerern umgegangen werden?
  6. Wer benutzt welche Toilette, oder wird die m/w/d/i-Einheits-Toilette geschaffen?
  7. Es ist auf der Arbeitsstelle die m/w/d/i-Unisex-Kleidung zu tragen, sonst erfolgt Abmahnung

Leute, Probleme sind das!

m/w/d/i …..…. ? ich kann eure Befürchtungen gut verstehen, aber was ist mit Menschen über 50 Jahre?????

Diese werden auch als eine Minderheit behandelt.

Also wo anfangen und wo aufhören

was sind denn das für Stellenanzeigen, wo das eine Rolle spielt? Im Puff oder wie?

männlich, weiblich oder was auch immer (divers)

Was möchtest Du wissen?