Was bedeutet lieblich, halbtrocken und trocken bei Wein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein trockener Wein ist nicht zwingend auch sauer. Ihm fehlt lediglich die Süße, daher ist er herb, aber nicht sauer.

Es gibt auch liebliche Weine, die sehr säuerlich schmecken. Kommt auf den Ausbau und die verwendete Traube an.

Auch ein lieblicher Rosé hat viel Säure, ohne jedoch massiv sauer zu schmecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zu Deiner Frage

Was bedeutet lieblich, halbtrocken und trocken bei Wein?

Das sind lediglich Geschmacksrichtungen. Diese spiegeln den Restzuckergehalt eines Weines.

Ob ein Wein sauer schmeckt, also adstringierend, hängt vom Säuregehalt eines Weines ab und Ballance zwischen Frucht und Säure.

Ein deutsches Beispiel:

Ein guter Riesling hat immer eine feine Säure, anderenfalls ist es kein guter. Die feine Säure macht den Wein erst zu dem was er ist. Deswegen kann ein Riesling trotzdem trocken oder halbtrocken sein.

Somit sind die Angaben lieblich und trocken etc.... bisweilen irreführend und schrecken viele Menschen ab einen trockenen Wein zu kosten.

Bei Champagner erlebe ich es regelmäßig, das die Bezeichnung Brut oder gar Extra Brut Menschen davor abschreckt. Brut wäre zu übersetzen mit knochentrocken/herb. Ein guter Champagner ist niemals sauer, bzw. adstringierend.

Herzlichen Gruß,

RayAnderson

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein! Und Halbtrocken hast eine feine Süße mit ganz leichter herber Note.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?