Was bedeutet es wenn man zu jemandem sagt du bist vogelfrei?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"vogelfrei" bedeutete ursprünglich "frei wie ein Vogel" oder ungebunden.

Später wurde daraus eine Strafe für Verbrecher, oft in Zusammenhang mit der Ächtung oder der Reichsacht.

Wurde jemand für vogelfrei erklärt, dann verlor er nicht nur seinen Besitz, sondern war auch friedlos, d.h. niemand durfte ihn beherbergen.

Des weiteren war dieser Status auch rechtlos, d.h. Verbrechen gegen den Vogelfreien wurden nicht verfolgt.

Etwas moderner, aber vom Prinzip her ähnlich: Im wilden Westen stand dann auf dem Steckbrief: Gesucht, tot oder lebendig.

In moderner Form: Niemand beschützt dich mehr, Du bist zum Abschuss freigegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man erklärt jemanden für vogelfrei, wenn man ihm bisher gewährten Schutz entzieht, ihn aus dem Schutz der Gesellschaft ausstößt. Derjenige ist also schutzlos.

Diese Redensart ist schon sehr alt, jedoch wurde sie früher anders verwendet als heute. Noch zu Zeiten Luthers verstand man unter einem Vogelfreien jemanden der "frei wie ein Vogel" lebt.

Später änderte sich die Bedeutung der Redensart aber stark, sodass Vogelfreier gleichbedeutend mit Rechtloser wurde. Die schwerste Strafe bei unseren Ahnen war die sogenannte Friedloserklärung, die einem Ausstoßen aus der Gemeinschaft gleich kam. Ein vogelfreier Mensch besaß keinerlei Rechte und kein Eigentum. Er konnte von jedem anderen straffrei getötet, verletzt oder ausgeraubt werden.

Auch der Leichnam war vogelfrei. Das heißt er musste nicht begraben werden, sondern durfte den Vögeln und anderem wilden Tieren zum Fraß überlassen werden. Die Friedloserklärung wurde mit den folgenden Worten ausgesprochen: "Er ist dem Vogel in der Luft den wilden Tieren im Walde, den Fischen im Wasser zum Fraße freigegeben."

Vogelfreie zogen häufig als Spielleute und Gaukler durchs Land. (frs)

http://www.abendblatt.de/incoming/article107692311/Was-das-Wort-vogelfrei-bedeutet.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


vogelfrei: (im alten deutschen Recht) rechtlos und geächtet.  

geächtet: aus einer Gemeinschaft oder der Gesellschaft) ausgestoßen, weil man ein







Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
24.05.2016, 05:17



  1.  


 

geächtet:   aus einer Gemeinschaft oder der Gesellschaft) ausgestoßen, weil man ein
Verbrechen oder eine moralisch sehr schlechte Tat begangen hat.



0

Hallo! in einem Wort : Ungeschützt

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn jemand dür vogelfrei erklärt wird dann ist er nicht mehr vom gesetz geschützt und jeder darf ihn umbringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist frei und hast keinerlei Verpflichtungen mehr wie zum Beisiel bei einer Trennung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet das er alles machen kann was er will, keine Verantwortung hat und sein Ding durchziehen kann-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand für vogelfrei erklärt wurde, dann bedeutete das in der Vergangenheit, dass er zum Abschuß freigegeben wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat keine Rechte mehr und man kann mit Ihm machen was man will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?