was bedeutet die Redewendung: "Sein Fähnchen in den Wind hängen"

2 Antworten

Sein Fähnlein nach dem Wind drehen...heißt, sich der jeweils herrschenden Meinung anschließen, opportunistisch, gesinnungslos sein - wie eine Fahne, die immer in der Richtung flattert, in der der Wind weht. Der Vorläufer der seit dem 16. Jahrhundert belegten Wendung ist die Redensart »Den Mantel nach dem Winde kehren«, die bereits aus dem Mittelalter überliefert ist.

http://etymologie.tantalosz.de/s.php

die eigene Meinung immer gerade an den anzupassen, mit dem man es zu tun hat.Mit anderen Worten, man hat keinen eigenen Standpunkt, sondern passt sich den Umständen an.

Was möchtest Du wissen?