Was bedeutet der widerstand bei Star Wars ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jaja der Widerstand.

Anfangs gab es ja die Rebellenallianz die gegen das Imperium kämpfte und bei der Schlacht von Endor einen Wendepunkt im Kriegsgeschehen erreicht hat. Das Imperium war zwar nicht besiegt, verlor aber seine beiden Herrscher und seine mächtigste Waffe. Das kennt ja soweit jeder.

Nach den Ereignissen von Ep 6 lag das Imperium (offiziell) geschwächt dar. Aus der einstigen Rebellenallianz gründete sich die neue Republik. Diese hatte dann jedoch weniger mit Militär, sondern viel mehr mit Politik zu tun und musste sich eher um den Wiederaufbau der Planeten einsetzen.

Das Imperium welches immer noch da war, ließ die neue Republik eher außen vor. Entweder weil sie besseres zu tun hatten, oder weil sie die Gefahr verkannt hatten, oder weil sie es eben gar nicht konnten gegen das Rest Imperium (welches ja offiziell erste Ordnung hieß) zu kämpfen. 

Eine Splittergruppe aus der alten Rebellenallianz erkannte auf jedenfall die Gefahr und tat das was die neue Republik nicht tat. Sie kämpfte gegen die neue alte Gefahr und nannte sich der Widerstand.

Warum genau der Widerstand und nicht klassisch Rebellen frag ich mich auch. Das muss man J.J. Abrams fragen.

In dem Wortlaut hab ich das jedenfalls nicht gehört (meine 1. oder 2.).

Ein Widerstand ist in diesem Sinne eine Gegenbewegung. Bei Star Wars ist eben die Gegenbewegung zum Imperium bzw jetzt zur ersten Ordnung.

In der alten Trilogie war es die Rebellenallianz. Diese hat sich mit der Zeit auch etwas gesplittet. Zusammen mit Politikern wurde daraus die neue Republik gebildet.

Die Restlichen Rebellen haben sich als "Widerstand" gesammelt (natürlich mit Unterstützung der Republik).

Von einem ersten oder zweiten Widerstand hab ich nichts gehört.

Die Bösen heißen jetzt "Erste Ordnung" und die Guten heißen jetzt "Der Widerstand". Früher waren die Guten "die Rebellion" und die Bösen "das Imperium".

Was möchtest Du wissen?