Was bedeutet das Ermächtigungsgesetz?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gemeint ist wahrscheinlich  das 1933 erlassene Ermächtigungsgesetz. Es setzte de facto die Weimarer Verfassung außer Kraft. Die Regierung konnte Gesetze erlassen und Verträge abschließen, ohne dafür die Zustimmung des Parlaments zu benötigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser Artikel enthält alles zum Thema "Ermächtigungsgesetz".

Das von Patrick Lassan genannte ist das berüchtigte Erm.-G. vom 24.03.1933, das 1937, 1939 und 1943 verlängert wurde, 1943 dann zeitich unbefristet... (zusammen mit weiteren Nazigesetzen nach Kriegsende durch die Allierten gekippt).

https://de.wikipedia.org/wiki/Erm%C3%A4chtigungsgesetz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt viele Ermächtigungsgesetze in der Weimarer Republik (der ersten Demokratie in Deutschland). Damit konnten Verfassungsparagraphen außer kraft gesetzt werden wenn zwei-drittel der parlamentarier dafür waren.  das war du meinst dürfte das von adolf hitler gewesen sein, womit er quasi die ganze weimarer republik abgeschaft hat und sich selbst zum diktator machte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?