Was bedeuten träume, in denen man irgendwo nicht durchpasst?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da hilft nur erkenntnis!

---Dasjenige, was der Mensch für das gewöhnliche Bewußtsein von der äußeren Welt sieht, das ist ja nur die äußere Offenbarung. Das ist eigentlich eine große Illusion. Denn hinter alledem steckt erst die geistige Wirklichkeit, die darinnen tätig ist.

---Und im Grunde genommen taucht der Mensch, indem er träumt, in diese geistige Wirklichkeit ein, aber noch nicht voll vorbereitet dazu, so daß ihm dasjenige, was ihm in der geistigen Welt entgegenkommt, durcheinanderwirbelt, daß es ihm ungeordnet erscheint.

---Und wir haben zunächst vorzugsweise die Aufgabe, zu erkennen, warum der Mensch mit dem Traume in eine gegenüber der natürlichen Welt so ungeordnete, so chaotische Welt hineinkommt.

In diesem sinne gibt es sehr viele mißverständnisse, wie auch auf dieser unseriösen seite.
(z.b. http://www.lexikon-der-traumdeutung.de/

Ich würde Deine Träume so interpretieren: Du würdest Dich gerne entfalten, Deinen Weg gehen, wirst jedoch daran gehindert - durch andere Menschen (Eltern, Geschwister, Freunde), die Umstände oder auch durch Dich selbst, weil Du Angst hast und Dich nicht traust.

Du fühlst dich gefangen. Wenn du wieder so einen Traum hast, mache den Raum einfach größer. Auch wenn es für dich jetzt doof klingt, in deinem Traum bist du Gott. Wenn du willst, dass die Öffnung größer wird, dann wird sie es. 

Was möchtest Du wissen?