Was arbeiten die ganzen Reichen Leute?

38 Antworten

Meistens ist es Zufall. Nur die wenigsten Reichen haben sich alles selbst zusammenspekuliert. Durch Arbeiten kann man  nicht reich werden. Allerdings: Meine Armani Uhr hat 10 DM gekostet, und sie zeigt die Zeit noch immer korrekt an. Du kannst keine Bergspitze sein, wenn du im Tal liegst, egal ob Granit oder Basalt.

Die schieben den ganzen Tag Geld herum. Die meisten haben klein angefangen, aber es gibt sicher eine Tendenz, das sie schon in reichen Familien geboren wurden. Andere haben sich intelligent hochgearbeitet. Gute reiche Leute nutzen das Geld um andere zu unterstützen

Man kann auch mit normaler Arbeit annähernt reich werden indem man wenig ausgibt, viel verdient und viel spart, dass über viele Jahre. Viele normale Leute geben ihr Geld unüberlegt aus und bleiben so auf ihrem Level. Viel Geld kann man z.B mit Akademischen Berufen machen, oder wenn man selbstständig ist und das Unternehmen, Dienstleistung was auch immer gut läuft.

VG

Akademischer Beamter werden . Geht aber nur mit Prädikatsexamen , also ohne Berufserfahrung , einfach angepasst , möglichst mit Verwaltungsaufgaben . Als Lehrer kommt man schnell an die Endstation . Dann hilft nur noch die Politik . Überhaupt , ohne Parteizugehörigkeit kommen Sie nie an jene Informationen welche Sie voranbringen , da können Sie noch so oft die FAZ oder "Die Zeit " lesen .

0

Nicht jeder hat die Sachen zum vollen Preis gekauft. Nicht jeder von denen hat es bezahlt.

Du kannst nicht hinter die Fassade schauen: manche von ihnen haben wirklich Geld, während andere solange "als ob" tun bis die Bank sagt "gibt nix mehr".

Ein Teil der Leute wird eher "arbeiten lassen", weil ihre Firma so gut läuft, dass sie die Arbeiten an ihre Mitarbeiter delegieren können.

Theoretisch könntest du viel verdienen. Aber praktisch?

  • Dazu gehört eine bestimmte Art, andere überzeugen zu können, warum sie dein Produkt kaufen sollten.
  • Eine kaufmännische Ader
  • das Glück zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein
  • sich nicht von Rückschlägen unterkriegen zu lassen
  • einen Notfallplan sowie einen Notgroschen zu haben
  • den Willen fürs erste eher bescheiden zu leben

Bestimmt gibt es noch mehr Punkte.

Was die oben genannten Dinge betrifft: Wer viel Geld hat, ist meistens in gewissen Kreisen bekannter als Otto Normalverbraucher - und bekommt so einige Vergünstigungen. Manche können sich Schmuck und Klamotten ausleihen und fürs Auto (wenn es denn gekauft wurde) wurden nicht zwingend 100 % des Kaufpreises hingelegt.

Ach ja - Sylt muss ich genauso wenig haben wie St. Tropez oder so.

Wobei St. Tropez wenigstens warm wäre. Was die Leut' an Sylt finden, ist mir schleierhaft. Viel zu kalt.

0

Nach den ganzen (guten) Antworten hier fällt mir ein Satz dazu ein :

"Man wird nicht reich davon, wenn man im Monat viiiel verdient, sondern davon, was man davon an die Seite legt".

Es gibt auch viel schenbar Reiche, die imense finanzielle Sorgen haben. Z.B. das Bobbele

Was möchtest Du wissen?