Warum wurden früher abgerntete Felder abgebrannt?

4 Antworten

Dass hierzulande in früheren Jahren das Stroh, Kartoffelkraut usw. gleich auf den Feldern verbrannt wurde, hatte meistens (nicht immer) den Grund, weil niemand eine sinnvolle Verwendung für die Unmengen von Stroh hatte. Die Asche hat man dann gleich auf den Feldern gelassen und untergepflügt. Heute fällt weitaus weniger Stroh an und das wird meistens gehäckselt als Einstreu in den Ställen verwendet. Gersten, und Haferstroh kann man, fein gehäckselt, im Winter sogar als Futter verwenden.

War ein historischer Irrtum. Damit sollten Schädlinge vernichtet werden. Das damit aber die gesammt Flora und Fauna - also auch nützliche Tierchen vernichtet worden sind..... Mein Vater war in der Landwirtschaft tätig!

Und eventuelle Pilze, Krankheiten usw. abgetötet wurden.

Was möchtest Du wissen?