Warum würde dieses Perpetuum Mobile nicht funktionieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil das Ganze mit keiner Magnetstärke funktionieren würde. Entweder ist der Magnet nicht stark genug um die Kugel von ganz unten gegen die Schwerkraft anzuziehen, oder er wäre dann so stark, dass die Kugel oben nicht gegen die Anziehungskraft des Magneten nach unten fallen würde.

Egal wie du den Magneten wählst, der Ablauf würde nur mit einer Spule funktionieren, mit der du die Anziehungskraft regeln kannst und damit würdest du dann Energie aufwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier gilt der Energieerhaltungssatz.

Hier wird "potentielle Energie" (Lageenergie) Epot= m *g*h in "kinetische Energie" (Bewegungsenergie) Ekin=1/2 *m *v^2 umgewandelt und umgekehrt.

Dies geht aber nur mit Verluste ,Reibung,Luftwiderstand.

Darum muss man bei jeder energietechnischen Anlage Energie zuführen,sonst funktioniert´s nicht.

Rein physikalisch wäre eine Energieumwadlung ohne Verluste möglich,dass ist aber noch Niemanden gelungen. 

Solch eine Anlage bezeichnet man als "Perpetuum Mobile" 2.ter Art !!

Eine Anlage,die Energie von einer Form in einer anderen Form umwandelt und das ohne Verluste.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt tausend Gründe. Vielleicht noch der:

Wenn der Magnet so stark wäre, dass er die Kugel unten (auf so grosse Distanz) holen kann, dann wäre er oben (auf so kurze Distanz) längst stark genug, um die Kugel oben zu halten.
Der Magnet ist also entweder zu stark oder zu schwach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Magnet so stark wäre, dass er die Kugel hochzieht, dann würde sie nicht durch das Loch runterfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen reibungsfreien Ablauf, da die Kugel nicht schwebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?