Warum wird Wein an Bergen/Hängen angebaut?

11 Antworten

Die Steilen Hängen bieten die Beste Ausnutzung der Sonne: An den Steilhängen von Saar und Mosel zB wächst der Weltbeste Riesling, an den steilsten Hängen, da hier eine Sonnenausbeute (nabenden anderen faktoren wie Schieferboden, Nährstoffgehalt etc) am größten ist!

Das ist natürlich kein Muss, aber ein Vorteil! :-)

Das wichtigste für die Weinpflanze ist die Sonne. In Hanglage kann die Wärme bzw. Sonne optimal ausgenutzt werden. Zudem ist das Erdreich in diesen Lagen oft locker und nährstoffreich, und fördert so das Wachstum der Pflanzen.

In Frankreich und Spanien wächst der Wein auch im Flachland. Am Rhein nutzt der Winzer zum einen durch die Hanglage die Sonnenwärme besser aus, andererseits könnte man auf den kargen Hängen ohnehin nichts anderes anbauen, zumal die Hänge auch nicht maschinell bewirtschaftet werden könnten.

Was möchtest Du wissen?