warum will ich klassensprecherin werden?

8 Antworten

In deiner Frage steht quasi schon die Lösung. Eine Aufzählung von dingen die du tun beziehungsweise verändern möchtest. Was eine gute Möglichkeit wäre sind Flyer. Diese Kannst du mit kurzen, gut verständlichen Texten auf einem DIN5 Blatt an alle Klassenkameraden verteilen. In deiner Rede kannst du deutlich machen, was schief läuft und was verändert werden muss -> Dazu dann auch Vorschläge, wie die Klassengemeinschaft dieses Zeil erreichen könnte!

Guter Vorschlag!

0
@Gwalda

ja schon :) aber sind flyer da nicht schon ein bischen übertrieben .. ist ja nur klassensprecher .. und die denken dann doch alle das ich nur schleime :P aber der rest klingt gut :D

0
@sonjaSchokokeks

Dann lass die Flyer weg und schreib die deine Ziele auf ein kleines Blatt zum Vorlesen =D

0
@sonjaSchokokeks

dann mach es doch ohne Flyer. Stell dich vor an die Tafel und sage: statt einer Rede oder Rechtfertigung dafür, dass ich Klassensprecher werden möchte, würde ich mich gern einfach mal ausprobieren. Frag nach veränderungswürdigen Themen und schreib diese an die Tafel. Ergänze die dann durch deine Vorschläge. Wählt dann eins der Themen aus per Abstimmung. Und sammle Lösungsvorschläge, die Du wieder an die Tafel schreibst. Ist zumindest originell gleich in die Situation zu springen und auch ziemlich mutig. Du müsstest noch ein Ende überlegen. Also was passiert dann... Wie beendet man die Sache.

0
@sonjaSchokokeks

Denke vor allem nicht, dass "alle deine Mitschüler von dir denken, dass du schleimst." ...Wenn du sowas denkst, dann bist du für diesen Job nicht geeignet

0

Deine Begründungen klingen doch schon ganz gut. Kannst ja mit einer ganz kleinen (nicht zu viel Geschwafel) persönlichen Erfahrung anfangen: z.B. da Du manchmal schüchtern bist (weiß jetzt nicht, ob das stimmt), wie alle wissen, wäre es für Dich eine ziemliche Herausforderung für alle Klassenmitglieder zu sprechen. Oder sag, dass es Dich fasziniert, dass Du als Klassensprecherin alle Meinungen berücksichtigen musst, d.h. auch Meinungen, die du persönlich nicht vertrittst. Aber das das zu lernen, eine ziemlich gute Sache ist. Viel Glück bei der Klassensprecherwahl.

Gib doch ein Beispiel, was du verändern willst... in welcher Situation du die Verantwortung übernehmen willst... was die Erfahrung ausmacht, die zu machen du dir erhoffst...

Anspruchsvolle Aufgaben, Verantwortung für andere übernehmen und die Überzeugungsgespräche beim Direktor werden Dich positiv prägen.

Na Prima, du hast doch schon 3 Gründe selbst entdeckt. Schreib sie mal auf ein Blatt Papier und du wirst sehen, dass dir nach und nach immer mehr dazu einfallen wird.

Was möchtest Du wissen?