Warum werden Filme im TV so oft wiederholt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder Film kostet Geld - und zwar nicht schlecht wenig. Und da die TV-Sender die Kohle lieber für "Sportexperten", Sportevents, Kaufen von Übertragungsrechten zu vollkommen überhöhten Preisen (Dafür gibts dann Kreislesfahren auf der Mattscheibe - auch Formel Eins genannt, getürkte Boxevents, gedopte Radler mit Testo-Pflaster am Säckel - etc zu sehen. Für Kultur etc bleibt da halt nix mehr übrig - deshalb wird jeder Film so oft wie möglich gezeigt und auch an andere Sender verscheuert. Blockbuster gibts ja eh kene mehr - ich schalt schon seit 15 Jahren keinen TV mehr an und Kino ist out. Es liegt letztenendes am Verbraucher was gesendet wird, denn wofür gibts den Knopf zum Ausschalten. Glotze aus - Werbeeinnahmen sinken, Ausgabe für Schwachsinn sinkt und die Herren TV-Bosse müssen dann endlich mal umdenken.

Sparen,Sparen und noch einmahl Sparen. Das geht mir schon selber auf den Hutschnur. Wir dürfen immer brav unsere Gebüren zahlen, egal was uns aufgetischt wird. Es bleibt einem nichts anderes übrig enweder sich zu ärgern und die alte Schinken zu x-ten mal anzuschauen oder einfach den Fehrnseher auszuschalten.

Moin.. Ist mir auch schon lange aufgefallen. Ich denke mal, daß kaum mehr Geld übrigbleibt, um neue Spielfilme einzukaufen. Technik und Personal wird zu viel kosten.

Was möchtest Du wissen?