Warum werden EA spiele immer schlechter?

6 Antworten

Frühere Titel wie Battlefield 4 hatten eine menge Content

Prinzipiell ja, bloß dass man dafür ordentlich blechen dürfte (DLCs). Ich kann mich noch an die Zeit erinnern in der ein AddOn wirklich Content mitbrachte.

Was hat EA dazu bewegt seine Qualität zu regulieren?

Wieso "regulieren"? Ich würde es eher "reduzieren" nennen. Und warum? Weil die Leute es trotzdem kaufen. Ein gutes Spiel mit wenig Bugs und viel Content zu entwickeln kostet viel Geld. Wozu wenn es doch auch so gekauft wird und weniger kostet?

Ich meinte auch reduzieren. Leider wahr jeder Affe kauft die spiele

0
@DigitalDesert

Was mich echt stört ist, dass Spiele verbuggt rausgebracht werden

https://www.youtube.com/watch?v=6EYgbx9j8bk

:höhöhö:

Ebenso finde ich es nervig, wenn Content vor dem Release rausgenommen wird, um ihn später als DLC verkaufen zu können. Allgemein diese ganze DLC- und Microtransactionpolitik.

Warum zum Geier zahlen Leute 60-120€ für ein Spiel und akzeptieren dann, dass auch noch Microtransactions drin sind?

Aber gut, soll mir egal sein, ich kaufe den Mist großteilig eh nicht.

0

Es gibt diese Fussballsimulationsspiele von EA also FIFA jedes jahr neu und die werden oder sollten immer besser und moderner werden also wie in Echt mit der Grafik, Bewegung, Sound weil sich die Spiele durch Entwicklung immer verbessern.

Daher sind Spiele auch schnell veraltet. Aber man braucht dann immer schnellere Rechner sonst starten die nicht oder hängen immer. Es gibt auch viele japanische und amerikanische Viedeospiele meist in Sport oder Ballern. Wenn einem die neuen zu

kompliziert sind kann man auch die älteren spielen macht auch Spaß. Aber stimmt

ein Spiel macht eben nur richtig Spaß wenn es gute Qualität hat in Optik, Sound,Real

ein Spiel macht eben nur richtig Spaß wenn es gute Qualität hat in Optik, Sound,Real

Demnach wäre eine Kriegssimulation mit sehr guter Grafik und Sound das non plus ultra. Irgendwie glaub ich das nicht so recht, sonst würden vmtl. weniger Leute Arcadeshooter spielen und mehr zu Kriegssimulationen greifen.

0
Was hat EA dazu bewegt seine Qualität zu reduzieren?

Geld. Ganz einfach Geld die man durch Kostenpflichtigen Download Content(DLC) bekommt oder eben durch Microtransaktionen.

Wenn ein Entwickler sich da gegen wert wirt er Gnadenlos boykottiert siehe Titanfall 2 was ABSICHTLICH zwischen Battlefield 1 und CoD veröffentlicht wurde um als eher weniger bekannter Shooter weniger gekauft zu werden als der XBox 360 EXCLUSIVE Vorgänger nur um dann zu sagen tya mit Microtransaktionen wäre das euch nicht passiert.

Was möchtest Du wissen?