Warum werden die Amerikaner von vielen gehasst?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich muss sagen, dass das wohl vom eigenen Charakter abhängt und von den Leuten mit denen man jeweils zusammen war.

Ich selbst kenne ein paar Amis die mit mir im Ausland zusammen gearbeitet haben und muss dazu sagen, dass ich in erster Linie mal ziemlich überrascht war, dass die so anders waren als ich. Man kann es schlecht beschreiben, aber die waren eben - ja... "amerikanisch" halt. Der beste Vergleich den ich dafür bis jetzt gefunden habe ist: Sie waren von der Art her, wie eben auch die Akteure in amerikanischen Serien sind und erst als ich welche kennen gelernt habe, ist mir bewusst geworden, dass diese Art sich doch sehr von der "Deutschen" unerscheidet (und von der britischen, indischen und chinesischen, wenn ich mal alle aufzählen darf, mit denen ich zusammen gearbeitet habe).

Vielleicht ist, dass ja irgendwo der Grund, warum manche so gar nicht klar kommen mit den Amis. Das beschränkt sich übrigens meiner Erfahrung nach nicht nur auf Deutsche. dasselbe hab ich, wie gesagt, schon von Briten, Indern, Chinesen und auch Franzosen und einer Spanierin gehört - keine Ahnung wieso das so ist.

Aber das muss ja nicht direkt bedeuten, dass man die Amis deswegen doof findet: Ich kenne auch Leute, die sich in Amiland gerade aufgrund dieser Andersartgifkeit wohl gefühlt haben - die fanden eben durchgehend diese Positivität der Leute toll oder dass da drüben alle irgendwie ständig total motiviert wären. Ich persönlich finde z.B. dass man sehr wohl ganz gut mit Amerikanern aus kommen kann - aber die Mentalität ist eben einfach nicht meine (oder zumindest eine, mit der ich nicht so gut kann. Ich hätte ja selbst auch nicht damit gerechnet, mit Indern besser auszukommen als mit Amerikanern, von denen man ja schon irgendwie denkt, dass man aus demselben "Kulturkreis" kommen).

Wenn ich das versuche auf das herunterzubrechen was du beschreibst, könnte man dieses "Phänomen" vielleicht auf ein Vorurteil mit dem berühmen Quentchen Wahrheit zurückführen: Wenn man sich überlegt, dass ein Teil jener Menschen, die tatsächlich schonmal mit Amerikanern zu tun hatten oder zusammengearbeitet haben, nicht so begeistert von ihnen sind und dies auch an ihr soziales Umfeld weitergeben, kann es eben gesamtgesellschaftlich zu solchen Vorurteilen kommen wie: "Amis sind arrogant (kann ich nicht bestätigen, allerdings saßen die, die ich kenne, schon ein bisschen in einer Plastikblase) oder "Amis mischen sich in alles ein" (könnte man jetzt auf die amerikanische Politik zurückführen, kann ich aber auch aus Erfahrung bestätigen). Auf individueller Ebene mag das alles halb so wild sein, aber Vorurteile pumpen sich eben gerne mal künstlich auf und dann meinen gleich irgendwelche Leute eine ganze Nationalbevölkerung "hassen" zu müssen - obwohl sie vielleicht höchstens einen einzigen Amerikaner persönlich kennen gelernt haben...

So denke ich das auch, hab auch nchts gegen die, sondern ich finde amerikaner allgemein, nett und höfflich, nur wenn ich manchmal, irgendwelche videos gucke und dann auf einmal ein kommentar wie kp, z.B. die sind alle scheiße oder soo lese, dann frag ich mich 1. warum und 2. wieso direkt alle.

0

George Bush und andere untolerante,menschenunwürdige amerikanischen Poltiker haben es einfach verdient gehasst zu werden weil sie arme Länder bombadieren für Erdöl,.. und dabei auch Kinder getötet werden. Aber auch weil minderwertige nicht repektiert werden ( siehe: Schwule,lesben, sogar manchal heute noch schwarze)

Hoffe es hilft dir ein bisschen diese Antwort aber natürlich auch immer daran denken dass nicht alle Amerikaner so sind.. :)

Das nenne ich mal ein Grund, damit kann ich was anfangen, Danke.

Wollte einfach nur ein paar allgemeine Gründe hören, warum das so ist.

0

das mit dem Öl ist ja mal völliger schwachsinn, was glaubst du womit dein auto fährt ? demnach wärst du auch nicht besser als die ;)

0
@Borgelt

wie wärs mal mit Erdöl ohne Krieg oder klappt so etwas gar nicht? müssen wirklich menschen sterben für SO etwas?

0
Nächste interessante Frage

Warum sind Amerikaner lustig :P?

Wer pauschal alle US-Amerikaner (ich nehm mal an, dass du die meinst) ist genau so ein Rassist, wie die Leute, die was gegen Leute mit anderer Hautfarbe etc haben.

Nur weil es ein paar nicht so beliebte Leute dort drüben gibt, heißt das noch lange nicht, dass alle einen an der Klatsche haben. ABer genausogut gibt es in anderen Ländern ein paar Idioten (auch in der Politik), deren Standpunkt man einfach nicht nachvollziehen kann.

In letzter Zeit sind die USA eben vor allem wegen ihrer Politik nach 9/11 in Verruf geraten, aber davon auf die komplette Nation zu schließen ist vollkommen unnötig und auch ein wenig ignorant.

Weil alle fett sind und Schuld an der letzten Finanzkriese ;) (ist natürlich Spaß, außer das mit der Finanzkriese^^)

Ich mag sie trotzdem ;) Gibt halt über jeden Landsmann Vorurteile ;)

das ist eine sehr unkonkrete frage, in welchem zusammenhang meinst du das?

über amerikaner kursieren halt auch wie über bürger anderer länder eine menge vorurteile. aber in ländern wie eurpa fühlen sich viele menschen von amerika "kontrolliert", z.B stichwort Ratingagenturen.

Weil sie arrogant sind und sich überall einmischen :P

Ich mag Amerikaner mehr als deutsche.

Ich hab auch nichts gegen die, deswegen frage ich ja, warum jetzt sehr viele sie hassen, darf ich dich nach dem Grund fragen, warum du sie mehr magst als die germans?

0
@cooli95

Die amis sind sehr nette und offene menschen nicht so spießig wie hier, als Ausländer wirst du da aktzeptiert wie du bist und nicht wie hier gemobbt nur weil du aus nem andern Land kommst. Ich bin zwar selber deutscher aber das ganze verhalten der meisten hier geht mir ziemlich auf den kecks

0

Was möchtest Du wissen?