Warum wedeln Stierkämpfer mit einem roten Tuch, um den Stier wild zu machen?

6 Antworten

Im ersten Teil des Stierkampfes verwendet der Matator den Capote, ein großes gelbes oder purpurrotes Tuch, um den Stier zu reizen und zu bewegen. Der Hauptgrund hierfür: Durch die Bewegungen verursachen die Banderilles grössere Wunden, denn sie kippen durch die Bewegungen hin und her, dadurch wird auch mehr Blutverlust herbeigeführt.

 - (Tiere, rot, Stier)

Es könnte genausogut grün sein.

Zu Beginn ist das 1. Tuch sogar Rosa mit gelber Rückseite. Wenn es ans Eingemachte geht wird jedoch das rote Tuch genommen, weil man dann das Blut nicht so sieht, es also nicht schmutzig wirkt.

Das rote Tuch ist kleiner und dazu gedacht, den Stier so nah wie möglich am Körper des Toreros heranzuführen, ohne dass der Torero dabei Ausweichbewegungen macht. Dabei streift der Torero das Tuch von dem er meint es wäre der Torero.

Beim Streifen gleitet das Tuch über den Rücken des Stiers hinweg, der jedoch durch die Spieße, die dafür sorgen sollen, dass die Haut gedehnt wird und der Degen letztlich leichter sein Ziel findet, blutig ist.

Würde man auf die Spieße verzichten, wäre das Töten grausamer, da der Todesstoß nicht so maßvoll ausgeführt werden würde.

Das rote Tuch ist für die Zuschauer besser sichtbar. Außerdem sieht man die Blutflecken nicht so.

Dem Stier ist die Farbe egal. (Ja, liebe Tierfreunde: Der Rest ist ihm nicht egal.)

Schon klar, Wolf. In Spanien ist der Stierk(r)ampf erlaubt und bei uns das Rauchen verboten. Es lebe Europa.

0
@Kabark

in Spanien gibt es schon länger Rauchverbot. Und bei uns ist es leider noch nicht überall. Außerdem sind die Strafen bei uns viel zu gering. 40 Euro, da lacht manch einer nur wenn er sich dann genüsslich seine Zigarre mit nem Hunderter anzündet und gleich für 10 weitere die Strafe auf den Tisch legt

0
@Mismid

Schon gut...militante Nichtrauchermeinungen nehme ich hin.

0
@Mismid

Das Rauchverbot in Spanien betrifft nur Lokale über einer bestimmten Fläche (die exakte Quadratmeterzahl ist mir jetzt nicht präsent) und solche, die mehr als 25% ihrer Umsätze mit Speisen machen.

Es ist bemerkenswert, wie viele Menschen sich für staatlichen Zwang und Bevormundung aussprechen.

0
@WolfRichter

Schafe sehnen sich nach dem Hüten. Zum Rauchverbot, wieso läßt man das nicht den Wirt/Hausherr entscheiden? Wieso bevormunden? Wer Rauchen will soll rauchen - erwachsene Menschen dürfen tun was sie wollen solange es nicht ungesetzlich ist.

0

Da das Tuch auch problemlos grün sein kann, müssen sie damit herumfuchteln, um den Stier zu reizen.

stimmt genau.. stiere sind sogar farbenblind... allerdings ist das rote tuch tradition, genau wie das weiß-rote outfit für die corrida, den wettlauf mit den stieren während der sanfermines in pamplona

0

Stiere sind -soweit ich weiß- farbenblind, das wedeln des Tuches macht ihn aggressiv. Man könnte also durchaus auch ein blaues oder grünes Tuch nehmen, das wäre egal. Ein rotes Tuch ist Tradition.

Was möchtest Du wissen?