Warum war gerade Deutschland das "Land der Dichter und Denker"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt eine alternative Deutung die besagt, dass dieser Ausspruch aus einer Zeit stammt, als Deutschland noch in viele Fürstentümer zersplittert war. Der Ausspruch soll die Antwort auf die Frage geben, welche Fürstentümer zu einem einigen Deutschland gehören sollten: Alle die, das gleiche Gedankengut und die gleiche Dichtung besitzen.

Zumindest Engländer gehen davon aus, dass England DAS Land der Dichtung ist - nicht ganz ohne Grund, finde ich, denn sie haben 1. - 10. Shakespeare und außerdem unglaublich viele und hervorragende Dichter (also, ich meine Leute, die Gedichte schrieben bzw. schreiben), auch noch in diesem Jahrhundert. Aber die meisten davon sind hier nicht so sehr bekannt, weil es fast unmöglich ist, Gedichte wirklich angemessen in eine andere Sprache zu übertragen. Und erst heutzutage gibt es viele Menschen in Deutschland, die Sachen auch auf Englisch gut lesen und verstehen können, da früher die meisten Gymnasien strikt alte Sprachen lehrten.

Ich weiß auch, dass zumindest im 19. Jahrhundert Spanien sich stolz als Land der ganz großen Dichter sah.

Über andere Länder weiß ich einfach nicht genug, aber es würde mich nicht wundern, wenn auch andere Länder sich jeweils als DAS Land der Dichter und eventuell auch Denker sehen würden, z. B. Frankreich mit Descartes, Moliere usw.

Die Aussage Deutschland, das Land der Dichter und Denker, ist auf das Zeitalter der Aufklärung im 18. Jahrhundert zurückzuführen.

Kein Gedanke könnte treffender dieses Zeitalter beschreiben wie die Aussage von Immanuel Kant, (* 22. April 1724 in Königsberg; † 12. Februar 1804 ebenda) „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“!

Baden-Württemberg hat zudem die meisten Dichter und Denker jener Zeit hervorgebracht. Alle deutschen Philosophen, Literaten, Denker und Romantiker der Aufklärungszeit haben mit ihren großartigen Werken letztendlich den Wechsel vom Absolutismus in die Neuzeit Europas im entscheidenden Maße ermöglicht!

Und noch einmal: Die o. g. Aussage ist in die zeitliche Epoche der Aufklärung einzuordnen und damit kein rein deutsches Privileg. Das war einmal! Die einfältigen Landsleute aus allen Schichten unserer Bevölkerung hingegen, die ihre angebliche Intelligenz mit dem nachplappern von dummen Anglizismen beweisen wollen, täten stattdessen gut daran, den Dichtern und Denkern wieder mehr nachzueifern!

Was möchtest Du wissen?