Warum versteht jeder halb 6 aber nicht viertel 6?

18 Antworten

"Halb 6" ist im gesamten deutschsprachigen Raum gebräuchlich. Der Gebrauch von "viertel", "viertel nach", "viertel vor" und "dreiviertel" ist in den verschiedenen Regionen unterschiedlich. Es gibt einen Ossi & Berlin -, Ösi-, Rhein/Ruhr-, Schwaben- und Wessi-Modus (von der Schweiz weiß ich's leider nicht). Speziell bei der Verwendung von "viertel" und "viertel nach" sind daher Missverständnisse quasi vorprogrammiert.

sie kennen viertel 6 nicht man sagt das schon immer virtelvor z.B. könnte mal viertel 6 als viertelvor und viertelnach verstehen somit wäre die Kommunikation auch wieder falsch verstanden.

Aber was ist das für eine Logik? Dann könnte man genauso sagen, halb 6 heißt halb vor oder halb nach 6

0
@Marsi123

ist eine coole Antwort nein ab dann kommt die 7 zum Vorschein weil es ja dann nach 7 ist 

0

Regional gibt es unterschiedliche Ausdrucksweisen. In Norddeutschland sagt man für 5.15 h eben "Viertel nach fünf" und nicht "Viertel sechs", und für 5.45 h sagt man "Viertel vor sechs" und nicht "Dreiviertel sechs".

Wer bisher noch nicht mit Sprechern aus entsprechenden anderen Regionen zu tun hatte, kennt die abweichenden Ausdrucksweisen nicht.

Diese Ausdrücke gibt es nur in einigen wenigen Bundesländern.Hochdeutsch sagt man viertel nach vier oder viertel vor sieben zB . I

Weil das heute nicht mehr so in Gebrauch ist. Man kennt nur noch Viertel Vor 6 oder Viertel Nach 6

Was möchtest Du wissen?