2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er wusste schon damals, dass Grunge nicht lange überleben würde. Für ihn war Grunge seit dem Song "Smells Like Teen Spirit" nur noch Kommerz. Und wir alle wissen, wie sehr Kurt Cobain Kommerz hasste.. (: Hab es mal so irgendwo gelesen, bin mir aber nicht mehr sicher. Wenn irgendetwas daran falsch ist, bitte berichtigen. Außerdem ist es ja eigentlich fast schon eine Interpretationsfrage, und da gibt es ja kein Ja oder Nein..

Also ist es eigentlich falsch, wenn man sagt, dass Kurt Cobain ein "Grunger" war?

0
@Unleashed

Naja. Ich glaube, dass Grunge für ihn anfangs noch die richtige Bedeutung hatte. Da war er noch gerne "Grunger". Doch mit der Zeit, wo Grunge zum Mainstream wurde, hatte er seine Probleme damit. Er wollte einfach nicht zum Mainstream werden.

0

Das Wort Grunge wurde im Nachhinein kreiert, er selbst hatte niemals vor jetzt Grunge Musik zu machen, das haben alles die Medien kreiert und genau das war es was Kurt Cobain damit kritisierte. Es gab auch eine große Welle schlechter, kommerzieller Post-Grunge-Bands, die einfach auf die neue Musikwelle aufgesprungen sind weil sich gutes Geld verdienen lies anstatt wirklich den Grunge zu leben. Bekanntlichermaßen hat sich Herr Cobain auch mit einer abgesägten Schrotflinte ins Gesicht geschossen weil er sein Leben nicht mehr ertragen konnte, für ihn war die Musik zwar ein Ausdrucksmittel, aber das muss nicht heißen das es ihm Spaß bereitet hat.

Was möchtest Du wissen?