Warum tragen Frauen häufiger als Männer keine Unterhose?

12 Antworten

Ob deine These stimmt, weiß ich nicht. Bei mir (w) trifft das tatsächlich zu (allerdings kenne ich, zumindest wissentlich, keine weitere Frau die darauf verzichtet), aber nur wenn ich keine allzu enge Hose trage wo der Schritt direkt im Schritt ist, oder unter einem langen Rock und zuhause erst recht nicht. Und das weil es ein angenehmes Gefühl und gemütlich ist, zudem ist es gesund für die Flora wenn die Vagina „atmen“ darf anstatt in der Enge unerwünschte Bakterien zu anzusammeln. Wenn ich es mir leisten könnte, würde ich gänzlich auf Unterwäsche verzichten, da es einfach ein unheimlich schönes Freiheitsgefühl ist. Außerdem hat Unterwäsche oftmals die Eigenschaft zu verrutschen und/oder es zwickt & zwackt.

Die Männer, die das nicht tun, haben schlichtweg entweder gar nicht das Bedürfnis, oder könnten evtl. Angst vorm denn Reißverschluss haben oder davor, dass jemand es beim Bücken/Setzen sieht (ich finde es bei einer Frau irgendwie weniger peinlich, und für manche ist das wohl sexy). Dann bestimmt noch auch aus hygienischen Gründen: viele Schütteln ihr Pipi nur ab und aufgrund der Pohaare haben die auch häufiger Bremsspuren - das würde beides sprichwörtlich direkt in die Hose gehen, was ja wohl ohnehin unschön ist und zudem müssten die Hosen täglich gewaschen werden. Außerdem verhindert Unterwäsche die Sichtbarkeit etwaiger Errektionen.

Ich stimme Dir vollends zu - und wenn ich eine Frau wäre, würde ich genauso denken, tun und fühlen.

Als Mann käme noch hinzu, dass doch diese etwas externe Hardware ein klein wenig gehalten werden mag - auch der Stab nicht so direkt an z.B. Jeans-Stoff reiben möchte. So ist ein Slip oder String letztlich bequemer und vorteilhaft.

0
@EarthCitizen20

Och, das Schwingen stelle ich mir an sich ganz gut vor, aber ich stecke ja nicht drin. An die Reibung habe ich gar nicht gedacht - das wäre schade um die Sensibilität „des Stabs“, zumindest könnte ich mir vorstellen dass es Auswirkungen darauf hätte.

1
@Wissen85

Das Reiben wäre in dem Sinne unbequem, wie eine Frau mit enganliegenden Jeans fühlen mag, wenn sie keine Dessous trägt.

Das Schwingen wird aber auch eher im Hosenbein gedämpft. Würde ein Mann einen Rock (oder ein Kleid) tragen, ist das was anderes - und auch die Reibung nicht so stark.

0

ich kenne nur welche die beim Schlafen Unterhoselos sind, und zwar weils anscheinend bequemer ist

Ist das wirklich so ? Sowas lese ich zum ersten mal. Und falls das so ist wüsste ich die Antwort gar nicht. Sachen gibt's. Gruß Rüdiger

Was möchtest Du wissen?