Warum tragen alle in einem Brillen-Geschäft immer Brillen?

12 Antworten

ist möglich das die nichtbrillenträger brillen aus fensterglas aufsetzen. allerdings bei meinen optiker gibt es auch angestellte ohne brille. ich denke sie machen eine art reklame. wenn du in kleidungsgeschäften schaust tragen dort auch einige verkäuferinnnen kleidung die im geschäft angeboten wird oder zumindest den aktuellen stil.

Werbung heißt das Zauberwort. Wenn dir ein Autoverkäufer ein Auto verkauft und der dann nach Feierabend mit den Rad nach Hause fährt, kommst du auch ins Grübeln

sie sind in ihrem geschäft die besten werbeträger - selbst wenn sie gut sehen, werden sie als ausstellungsmodell brillen tragen - dann aber mit fensterglas... lg

Vielleicht sollte ich noch Optiker werden, genug Brillen hab ich ja schon grins

0

Es ist von Geschäft zu Geschäft unterschiedlich geregelt, ob im Laden eine Brille getragen werden muss oder nicht. Zum einen ist es aber sicherlich für den Kunden schon ein Unterschied, ob der Optiker, der ihm gegenüber sitzt, selber Brillenträger ist oder nicht. Zum anderen ist sie aber auch einfach ein Schutz. Bei Werkstattarbeiten ersetzt ein Brille eine Schutzbrille... Ja, in vielen Geschäfte - vor allem allem bei privaten Optikern - gibt es tatsächlich noch eine Werkstatt, wo der Optiker die Brillen anfertigt, die von den Kunden in Auftrag gegeben werden. (Viele haben ja keine Vorstellung, wie umfangreich der Beruf ist...)

Wir sind auf Arbeit zu 4. Ich bin die einzigste mit einer Kurzsichtigkeit und niemand von uns trägt auf Arbeit eine Brille. 1-2mal alle 2 Monate habe ich mal eine Brille auf Arbeit auf. Aber es ist so, dass es schon besser ist, wenn man als Optiker selbst eine Brille trägt, weil der Kunde einem so auch mehr vertraut und wirklich sieht, dass man das Gefühl mit Brille kennt. Auch bei uns gibt es eigentlich eine Brillentragepflicht bei der Arbeit, aber es wird nicht so ernst genommen =)

Was möchtest Du wissen?