Warum spielen professionelle Snooker-Spieler das Queue nicht hinterm Rücken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil immer ein Fuß am Boden sein muss beim Stoß und wenn man nicht sehr groß ist, geht das oft nicht, wenn man hinter dem Rücken spielt. Snooker Tische sind höher als Pool-Tische.

Ebenso ist es sehr schwer den Lauf der Kugel exakt zu kontrollieren.

Das Spielen hinterm Rücken ist ehr bei anderen Billard Varianten zu sehen und sinnvoll einsetzbar.

Woher ich das weiß:Hobby

Weil man den Stoß mit der Brücke besser kontrollieren kann.

Ich benutze die andere Hand anstatt hinter dem Rücken zu spielen, Ronnie O Sullivan macht  das auch, aber das liegt nicht Jedem.

Weil sie professionelle Snooker-Spieler sind.

Was möchtest Du wissen?