Warum sind Stromleitungen nie gerade gespannt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat neben den genannten gründen auch etwas mit dem eigengewicht der leitungen zu tun. du bräuchtest ungeheuere Zugkräft an den Mästen um die Leitungen so straff zu spannen das sie wirklich waagerecht sind.

Die einzig richtige Antwort, Schappo!

Genaugenommen würden die Zugkräfte sogar unendlich werden müssen.

0

Weil sich die Stahlseile je nach Temperatur ja ausdehnen oder zusammenziehen. Legst du im Sommer eine Stromleitung und spannst die Seile so wird im Winter das Seil reißen oder die Träger selbst brechen. Also muss man die mögliche Ausdehnung und das Zusammenziehen mit berücksichtigen. Es geht schließlich um mehrere tausend Meter..

Versuch mal eine 300m lange Wäscheleine ohne Durchhang zu spannen, dann wirst du es merken. Was turalo geschrieben hat, ist im Ansatz soweit korrekt, jedoch ist es entscheidender welche Leistung über die Leitung transportiert wird. Da ein Al/St-Seil, einen gewissen elektischen Wiederstand hat, dehnt es sich im Betrieb aus. Die max Leiterseiltemperatur liegt heutzutage bei 80°C.

Die müssen sich dehen können, bei Temperaturumnterschieden. Und wenn sie vereisen oder die Schneelast...

damit sie sich bei temperaturschwankungen zusammenziehen können, ohne zu reißen.

Was möchtest Du wissen?