Warum sehen wir Farben und Muster,wenn wir uns die Augen reiben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil der Druck auf den Glaskörper des Auges über den Augeninnendruck die Sinneszellen der Retina erregt, und diese Reize ans Gehirn gesendet werden.

Die Flüssigkeit im Augeninneren gibt quasi den Fingerdruck weiter an die empfindlichen Sehzellen, und die können keinen Schmerz melden, oder ein Tastgefühl, sondern nur Farben, und Blitze....

Plausibel für ein Kind....ähm...lach, aber super Antwort.

0
@corvette1512

Mutti hats verstanden und kindgerecht übersetzt, darin ist sie bereits Meisterin...lol.

3

das kommt zustande wenn die Netzhaut durch das Reiben gereizt wird oder danach wieder erholt.Auch wenn man ins grelle Licht geschaut hat. Wenn ihr mal drauf achtet: konzentriert euch z.B. auf einen grünen gegenstand eine Zeit, dann schliesst die Augen, ihr werdet bemerken, dass es immer der Komplämentärkontrast ist, den ihr wahrnehmt.

Bei Druckausübung auf dem Auge werden die Lichtrezeptoren aktiviert, was dann zu den gleichen Impulsen führt, wie bei optischen Reizen durch Licht.

Was möchtest Du wissen?