Warum sehe ich meine Wimpern beim mikroskopieren?

2 Antworten

Ein interessantes, aber selten erwähntes Phänomen. Hier... http://www.physicsforums.com/showthread.php?t=111588 ...gab es vor einigen Jahren eine kurze Diskussion darüber. Teilnehmer(in) Orefa fällt auf, daß die Wimpern scharf abgebildet sind, obgleich sie zu nah am Auge sind, als daß es sich auf sie fokussieren könnte, und beschreibt ein kleines Experiment, um dies näher zu untersuchen: Ein Zahnstocher auf dem Okular wird ebenso scharf wahrgenommen wie die Wimpern. Geht man nun mit dem Auge auf ein wenig mehr Abstand zum Okular, dann sieht man auch den Teil des Zahnstochers, der außerhalb des Strahlengangs liegt, jedoch wegen der Nähe zum Auge nur unscharf. Gleichzeitig sieht man hingegen den Teil des Zahnstochers, der im Strahlengang des Mikroskops liegt, scharf. Aufgrunddessen vermutet Orefa, daß die Richtungseigenschaften des Lichtes aus dem Mikroskop eine Rolle spielen, und daß sie es den Wimpern ermöglichen, Schatten auf die Netzhaut zu werfen.

Ich finde, daß diese Untersuchung schon ganz nah an eine Erklärung heranführt. Nun mein Ansatz. Fragen wir zunächst: Warum sehen wir unsere Wimpern normalerweise nicht? Wir sehen sie deshalb nicht, weil das Licht von jedem Objektpunkt im Blickfeld divergent genug ist, um durch die ganze Pupille ins Auge zu fallen. Deshalb kann die Wimper nur einen kleinen Anteil dieses Strahlenbüschels abschatten, und deshalb auch keinen Schatten auf die Netzhaut werfen. Im Mikroskop hingegen sind die Strahlenbüschel der einzelnen Punkte des virtuellen Bildes so wenig divergent, daß sie nicht durch die ganze Pupille ins Auge einfallen, sondern nur an bestimmten Stellen. Die Folge ist, daß die Wimpern diese Strahlenbüschel komplett verdecken und die entsprechenden Bereiche auf der Netzhaut kein Licht erhalten, so daß die betreffenden Punkte des virtuellen Bildes dunkel bleiben und miteinander einen Schatten mit den scharfen Konturen der Wimper bilden.

Du siehst deine Wimpern nur wenn du die augendeckel normal hast. Du musst die augendeckel weit aufreißen damit sie nicht mehr im "Okularbereich" sind. Hoffe ich konnte Helfen ;-)

Danke,aber ich wollte eigentlich wissen warum das Passiert, also ob das z.B. was mit Spiegelung zu tun hat.

0

Ich brauch hilfe in bio thema zellen?

Also ich hab hier eine hausaufgabe mit ein kreuzworträtsel über zellen könnt ihr mir bei dehn fragen helfen ? : 1:Sie verleihen der Pflanzenzelle Festigkeit 2:Ein Zellverband aus mehreren gleichartigen Zellen 3:Mit ihrer Hilfe stellst du helligkeit und kontrast am mikroskop ein 4:Sie erhalten den grünen Blattfarbstoffe 5:Es befindet sich beim Mikroskopieren zwischen Präparat und Objektiv. 6:Sie umgibt das Zellplasma 7:Hiermit stellst du das Objektiv scharf 8:Sie wird benötigt, um das Präparat beim Mikroskopieren mit wasser zu benutzen 9:Er steuert alle Vorgänge in der Zelle 10:Du hast beim Mikroskopieren direkt vor dem Auge 11:Name der Röhre zwischen Okular und Objektiv 12:Dein Arbeitsgerät, wenn du Zellen untersuchen möchtest

...zur Frage

1000x mikroskop für bakterien?^^

hey, ich würde mir gerne ein lichtmikroskop anschaffen, mit dem man auch etwas kleinere bakterien wie e.coli baktetrien unteruschen kann. reicht für diesen zweck ein mikroskop mit einer 1000x facher vergrößerung ?, oder liegen so kleinere bakteiren schon außerhalb des berreiches von lciht mirkoskopen..wers genauer wissen will, ich intressiere mich für das :" Bresser Bino Reasercher-Mikroskop" ^^ danke schonmal für die antworten gruß Jaytiri

...zur Frage

Binokulares Mikroskop einstellen; Hilfe!

Hallo,

ich habe jetzt ein neues Binokulares Mikroskop von Olymp und will mir nun die Okulare einstellen. Ich sehe aber immer nur durch ein Okular und manchmal sehe ich alles doppelt. Wie stelle ich es richtig ein?

Danke für die Hilfe

Philip2407

...zur Frage

Was für Tierchen sind das (Siehe Fotos)?

Ich habe kleine Tierchen in meinem Haus gefunden und sie mikroskopiert. Weiß jemand, was das ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?