Warum schreien Schauspieler in Filmen eigentlich so laut, wenn sie verwundet oder getötet werden?

12 Antworten

Ein Film ist eine gespielte Wirklichkeit. Realistisch ist für uns, egal wie die Geschichte verläuft, dass ein Lebewesen unter Schmerzen zu schreien beginnt. Das Schauspiel der fiktiven Realität würde jedoch aufbrechen, wenn die Figuren nicht dementsprechend für uns logisch reagieren würden.

Du kuckst einen Film ja in der Regel um in eine Handlung einzutauchen, wie weit wäre das möglich, wenn der Schauspieler bei einem fiktiven Angriff mit einer Verletzung nur kurz "Au" sagen würde und aus dem Bild spazieren würde?

Dann kannst du ebenso fragen warum in Büchern Emotionen dargestellt werden, denn diese Figuren empfinden ebenso nur in unserer Fantasy Schmerz.

Die Frage ist doch eher, als was verstehst du Filme wenn dir unklar ist, warum Schauspieler eben das tun wonach sie heißen, schauspielen. Ich meine neben dem Schreien sind ja übernatürliche Kräfte, 4988 Explosionen, Monster etc. ebenso fiktiv.


Weil sie so tun, als ob. Das ist ihr Job, dafür werden sie bezahlt (und das nicht zu knapp). Ich möchte dich mal sehen, wenn du schwer verletzt bist und wahnsinnige Schmerzen hast. Oder Todesangst, oder beides. Da reagiert man wohl extrem. Und das stellen Schauspieler eben dar. Außerdem soll es ja besonders dramatisch sein manchmal.

ja und mich hat immer gestört, dass frauen in filmen so hysterisch schreien. total unrealistisch. das tut mann und frau doch fast nie in der realität, weil man im echten leben den atem braucht um entweder zu kämpfen oder zu fliehen.

Es soll so ernster und realer rüberkommen, wenn sie keinen Mucks von sich geben würden, wäre das ja auch komisch.

Was möchtest Du wissen?