Warum schimmert Xenon-Licht blau?

2 Antworten

Reines Xenon Xe leuchtet beim ionisieren ehr violett bis pink.Automotive Gasentladungslampen enthalten aber in der Regel Quecksilberdampf und Alkalisalze.Somit ist dieses Leuchtmittel ehr mit einer Metalldampflampe zu vergleichen.Erst das Quecksilber im Quarzbrenner und die anderen Metallsalze wie Natrium sind schließlich an der Endgültigen Farbwiedergabe der Lampe bei Betriebstemperatur wenn alle Metallsalze Verdampft sind beteiligt.Das Xenongas Xe an sich macht von der Füllmenge nur einen verschwindent kleinen Teil aus.Um die Zündeigenschaften der Lampe zu verbessern und ein schnelles Hochlaufen zu gewährleisten braucht man ein Startgas wie Xenon.Quecksilber immitiert einen starken Blauschimmer wenn es durch angelegte elektrische Spannung bei wärme verdampft.Nach und nach verdampfen die kondensierten Alkalisalze und die Lampe gewinnt rasch an Lichtstrom. Zusammenfassung : Der Beigabestoffe der des Quarzbrenners sind letzlich an der Lichtbogenfrabtemperatur einer Intakten Automotiven Gasentladungslampe beteiligt!Deren Lichtwellenlängen von Ihr ausgehen macht die Farbe des Lichtes aus.Nicht jede "Auto Xenonlampe" leuchtet gleich blaustichig..dies hat aber noch mit colurshift/drift und der Bauform des Scheinwerfers zu tun.Hoffe ich konnte helfen?!? mfg

Licht durch das Edelgas Xenon erzeugt, spielt sich weitestgehend im blauen Teil des Spektrums ab!

Was möchtest Du wissen?