Warum sagt man : "Ich glaub' ich steh' im Wald?"

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil man sich im Wald leicht verirren kann und dann nicht mehr weiter weiß.

Das war mal ein Film (1982). Vielleicht ist es damals zum geflügelten Wort geworden, wie dieses "Nicht immer - aber immer öfter!" aus der Werbung.

Weil man vor lauter Bäumen nichts mehr richtig erkennen kann bzw. nichts mehr kapiert im übertragenem Sinne.

Weil die meisten keinen Orientierungssinn haben und im Wald nicht mehr weiter wissen.

Weil man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht?

Weil man(n)`s nicht blickt!!!

Weil es die Bäume auch nicht interessiert was wir ihnen erzählen.

Was möchtest Du wissen?