Warum sagt man eigentlich was der andere nicht weiß macht ihn nicht heiß?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß...........Das ist nun einmal ein schlaues Sprichwort......denkt man....

ABER = Ich denke, im großen und kleinem Rahmen ist Nichtwissen oft wichtig zum Überleben und findet seine physiologische Grundlage schon in unseren Wahrnehmungsgrenzen. ......heiß auch auch im Sinne Ängste und Sorgen nicht zu aktivieren.

Wenn die Wahrnehmungsgrenzen aber nicht funktionieren und wir also mit einer Fülle von Sinneseindrücken überschwemmt werden, können wir nicht mehr funktionieren.
Wissen geht jedoch über Wahrnehmen hinaus.

Und dieses Sprichwort sagt: Mach doch hinter meinem Rücken, was du willst. Solange ich es nicht erfahre, rege ich mich nicht auf. Solch ein Denken zeugt jedoch von wenig Vertauen. Denn dem anderen wird dadurch entweder von vorn herein zugetraut, gegen Werte zu verstoßen oder sogar angedeutet, dass man indirekt dem anderen Erlaubnis dazu gibt. Da stellt sich die Frage, wieviel Achtung man vor dem anderen hat.

Zusammengefasst ist es wieder so ein Sprichwort, dass man nutzt um Dinge zu rechtfertigen, die man eigentlich nicht OK findet. Das Vergessen und sein großer Verwandter das Vergeben sind die edleren Mittel gegen das Aufregen. Nicht die anderen ermuntern, gegen die Regeln zu verstoßen, sondern einen Regelverstoß auch wieder vergessen und vergeben zu können, das zeugt von Größe und Vertrauen.

http://www.geistundgegenwart.de/2010/10/was-ich-nicht-wei-macht-mich-nicht-hei.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ausdruck macht ihn nicht heiß soll dabei so viel bedeuten wie interessiert ihn nicht.

Denn wenn jemand etwas nicht weiß, wird er auch nichts dagegen unternehmen.

Triviales Beispiel:

Wo kein Kläger, da kein Richter

Was der Kläger nicht weiß, macht ihn nicht heiß.

Wenn dir dein Auto gestohlen wird und du merkst es nicht, wirst du keine Anzeige erstatten, also ist der Dieb durch Unwissen deinerseits davon gekommen.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann ihn heiß machen, muss aber nicht. Hängt ja ganz von der jeweiligen Information ab.

Wenn er es nicht weiß, kann es ihn aber definitiv nicht heiß machen. Außerdem reimt es sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dinge die die Gemüter erregen können nur dann erregen, wenn es bekannt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

bedeutet nicht das Gleiche wie:

Was ich weiß, macht mich heiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand z.b. erfährt, dass er beschissen, betrogen oder verarscht wurde, dann macht ihn das ärgerlich und deswegen heiß. Kriegt er das nicht mit, dann kann ihn das nicht berühren und er bleibt deswegen kalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht hier un Themen, die "er" nicht wissen soll. Z.B. wenn der Partner fremd geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?