Warum reden Piloten so seltsam (Betonung)?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bedenke das evtl. Menschen an Bord sind, die Flugangst haben, mit dieser "Stimme" wollen sie indirekt beruhigen und sich als ordentlichen Kerl vorstellen.

Ebenso wollen sie einfach freundlich rüber kommen - denn wie du anhand der Kommis merkst fällt das den wenigsten auf (:

Der Pilot hat Flugangst und beruhigt sich selber. :)

0

aaaalso: Ich bin einer und mache täglich auch so 2 - 4 Ansagen an die Passagiere. Da kommen gleich ein paar Dinge zusammen daß sich das so ergibt: 1. Wird man von der Gesellschaft sachlich und inhaltlich darauf trainiert, was in den Ansagen denn so enthalten sein soll - daher kommt es zu diesem predigtartigen Sermon. Es wurde auch damit experimentiert die Ansagen freier (bzw. witziger) zu gestalten - erstens taten sich damit einige Kollegen hart - und zweitens, was z.B. deutsche Passagiere gut fanden - kam z.B. bei Passagieren aus der Schweiz überhaupt nicht gut an - daher die Vereinheitlichung. 2. Desweiteren gibt es massive akustische Probleme - die sich technisch nicht anders lösen lassen: Der ansagende Pilot überträgt während der Ansage die Kontrolle und den Funk an den anderen Piloten, muß aber dennoch mitverfolgen können was gerade abläuft. Dadurch laufen im Hintergrund noch viele Prozesse ab denen er seine Aufmerksamkeit widmen muss - was heißt er macht seine Ansage eher wie eine untergeordnete Tätigkeit - denn es kann jeden Moment eine Situation entstehen wofür es beide Piloten braucht. Außerdem hört er über den Kophörer/Handset zwar seine eigene Stimme (welche im Hintergrund meist durch den Funkverkehr übertönt werden) die hat aber keine wirkliche Aussage über die Deutlichkeit wie es hinten ankommt. Tendenziell drücken dann viele Kollegen das Mikrophon dichter zum Mund - daher das Genuschel. Es ist also gar nicht mal so einfach das Ganze. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit!

Mich erinnern die Piloten in der Stimmführung immer total an die Jahrmarktskarussell-Ansager, die haben denselben Singsang drauf. Grund vielleicht: Wenn man tausendmal dasselbe oder Ähnliches sagen muss, spielt man sozusagen mit der Durchsage, indem man ein wenig absurd betont, Pausen macht etc. Vielleicht wäre das mal ein Thema für Psychologen!

sei froh...

ich hab nen kumpel, der ist pilot bei der lufthansa. der hat kein bock auf reden, und lässt es einfach.

ich denke aber das kommt daher, weil er ja im grunde mit sich selber redet, also seine passagiere nicht sehen kann. sprich mal etwas in ein mikro ohne gesprächpartner, dann klingst du auch so...

Vielleicht soll diese antrainierte Redeweise dazu dienen, das auch wirklich jeder Fluggast diese durchaus wichtigen Informationen versteht!

Trotz aller Routine ist Fliegen schließlich immer noch ein gefährlicher und daher vor- und umsichtig zu behandelnder Vorgang. Trotz aller modernen Technik ist es notwendig, das sich Flugpassagiere angemessen verhalten.

Was möchtest Du wissen?