Warum mögen wir manche Menschen von anfang an einfach nicht?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun ja, das ist die alte Diskussion über Vorurteile. Je dümmer ein Mensch ist, desto mehr Vorurteile, hat er. Er versucht seine Welt, in Schubladen zu packen, weil es für ihn, die einzige Überlebenschance ist. Seine Reaktionen sind spontan, und können auch durch Nachdenken und Erfahrung, kaum geändert werden.

Intelligente Menschen, brauchen erstmal eine Reaktionszeit. Sie haben zwar auch oft spontane Gefühle, wenn sie neue Menschen kennen lernen, aber es gehört zu ihrer Kultur, das sie auch über spontane Gefühle, nachdenken können. Spontane Gefühle, können Vorurteile sein, müssen es aber nicht. In dem Satz, "Wie man kommt gegangen, wird man auch empfangen.", steckt viel Weisheit drin. Natürlich können Äußerlichkeiten, viel über einen Menschen verraten. Am bekanntesten, dürften die schwarzen Ränder unter den Augen, oder Gesten, die auf Schmerz schließen, sein. Aber, auch der Zustand der Kleidung, kann abgesehen von Modefimmeln, viel über eine Person verraten. Insbesondere, deren unmittelbare Vergangenheit. Geruchswahrnehmungen, sind zwar auch üblich, haben aber eher bei unserem Paarungsverhalten, eine Gewichtung.

Für alle Äußerlichkeiten, und nur die, kann man spontan wahrnehmen, kann es massive, aber auch wirklich harmlose Erklärungen für geben. Ein Intelligenter, geht solchen Sachen nach, bevor er sich ein Bild macht. Kaum ein Mensch, dem sich ein Intelligenter, nicht nähern kann. Problematisch, wird es immer nur bei aggressiven oder geistig verwirrten Menschen. Mit fast allen anderen, kann man reden, oder sich wenigstens verständigen.

Es gibt allerdings, auch Menschengruppen, wo die Religion oder die Ideologie, so stark Einfluss drauf nimmt, das man selten jemanden findet, den man davon, sympathisch findet. Solchen Gruppen, tritt man dann, auch als Intelligenter, grundsätzlich mit "Vorurteilen", reserviert entgegen. Das ist ein gewisser Selbstschutz. Man hat einfach keine Zeit, oder Lust, jedes mal wieder, in solche Menschen, Vertrauensvorschuss zu investieren, um dann, irgendwann, bis zu 100%, enttäuscht zu werden.

Grüße, Rudi Gems

Ja, es gibt so etwas, dass einem ein Menschen, den man gar nicht richtig kennt, nicht sympathisch ist. Dann signalisiert dieser Mensch dir unbewusst etwas, was du nicht hast und bei dir Abwehr erzeugt.

Wenn du intelligent genug bist, um solchen Vorurteilen bei dir selbst begegnen zu können, dann such den Kontakt zu ihm, aber ohne Zickigkeit. Oft wirst du merken, dass dieser Mensch sich als ganz anders darstellt, als du vermutet hast.

Normaler weiße kommen wir/ich mit jedem zu recht nur manch sind halt von vorne arrogant und denken sie sind besser schlauer und was weiß ich noch alles ja und so welche ignoriert man halt.

Sympathie, unbewusste signale :)

Was möchtest Du wissen?