Warum leben so viele Immigranten Kalifornien?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Viele Mexikaner, die wegen der hohen Kriminalitätsrate oder Geldmangel unzufrieden sind und ein besseres Leben für Ihre Kinder wollen, sehen ihre einzige Hoffnung auf ein besseres Leben in der Flucht in die USA. Hier versprechen sie sich viele Vorteile.
Da Kalifornien direkt an Mexiko angrenzt, und anders als zum Beispiel Arizona auch einen Fluchtweg über See bietet, ist das Ziel vieler Flüchtenden Kalifornien.
Jedoch birgt die Flucht große Gefahren, da die Grenzen scharf bewacht werden. Trotz allem versuchen immer wieder unzählige Mexikaner über die Grenze in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, die USA, zu gelangen. Doch auch nach einer gelungenen Flucht, stellt es für viele Geflohene ein großes Problem dar, an die nötigen Papiere zu kommen. Ohne diese Papiere gelten sie als illegale Einwanderer und dürfen beispielsweise nicht arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein sehr großer Teil der kalifornischen Bevölkerung hat mexikanische Wurzeln, dass liegt definitiv an der räumlichen Nähe zu Mexiko.

Zudem sind die Lebensbedingungen in Kalifornien hervorragend, gutes Wetter, relativ hohes Gehalt und grundsätzlich auch der amerikanische Geist.

Der Markt ist größer in den USA, vor allem in Kalifornien, es finden sich zahlreiche interessante Berufsmöglichkeiten.

Zudem ist das amerikanische Steuersystem sehr viel entlastender für den Bürger als Steuersysteme z.B. in Deutschland.

Hier zahlt man schon einmal 49 % des gesamten Einkommens, in den USA (Schätzung meinerseits) höchstens 15 %.

Einige interessante Gründe findest du auch hier:

http://www.e-commerce-magazin.de/die-acht-wichtigsten-gruende-warum-deutsche-nach-kalifornien-auswandern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nenne sie einfach EINWANDERER. Viele von ihnen sind illageale Einwanderer, udn die alelrmeisten von ihnen stammen aus Mexiko, dem Nachbarland Kaliforniens.

Gründe:

Kalifornien gilt immer noch als Traumland.

Kalifornien bietet Arbeit, wenn auch oft schlecht bezahlte - aber immer noch VIEL besser als in Mexiko.

Der Anteil der bereits jetzt in Kalifornien lebende "Hispanics" ist shcon hoch - viele kommen aus Mexiko nach(trotz "Mauer") , um die Familie  zusammenzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Unmittelbares Ziel vieler Mexikaner, die über die Grenze wollen
  • USA = Land der 1000 Möglichkeiten, Kalifornien wird oft als bester Repräsentant für diesen Spruch angesehen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lebe in Kalifornien und kann dir sagen warum.

Du kannst z.B nicht mehr West gehen als Los Angeles, die Stadt die für die Träume des Westens steht. Wir haben viele mexikanische Einwanderer, aber Hollywood zieht auch Leute aus der ganzen Welt an. Menschen wollen hier ihre Träume verwirklichen, zudem gehörte Kalifornien mal zu Mexico.

Kalifornien hat zudem die stärkste Wirtschaft und sehr hohe Löhne. Leider zahlst du für eine Zweiraumwohnung auch um die 2000 Dollar in West L.A..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du in einer Realschule 8te Klasse?

→Die meisten Immigranten kommen von Mexiko ..

→Sie flüchten vor dem Drogen Krieg .

→ Sie hoffen auf ein besseres leben in Kalifornien .(Job..)

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen:)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mialaya
14.02.2016, 11:22

Wieso? Gymnasium 8. klasse,ja

0
Kommentar von Himbeereis14
14.02.2016, 12:09

lol beste Freundin mialaya

0

Was möchtest Du wissen?