Warum kein Selbstmord in New Moon?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn es stimmt, dass die Reihe dann so schnell zuende gewesen wäre, denke ich, dass du eine andere Antwort haben wolltest. ;)

Also erst einmal auf jeden Fall wegen Charlie, denn Bella liebt ihren Vater über alles und es ist ihr auch in New Moon extrem schwergefallen, ihn zu verlassen, um vor James zu fliehen. Dann natürlich Jacob, allerdings kannte sie ihn die ersten Monate noch nicht so richtig, also war er (zumindest zu Beginn) noch kein triftiger Grund, der sie vom Selbstmord abgehalte hätte. Und auch, dass sie Edward versprochen hat, nichts Waghalsiges zu tun, so hielt sie von diesem Versprechen nicht viel, wie sich auch darin zeigt, dass sie ohne viel Zögern auf die Motoräder steigt oder von der Klippe springt.

Der Hauptgrund ist, denke ich, dass ein Teil von Bellas Unterbewusstsein immer wusste, dass Edward sie immer noch liebt. Das ist auch ihre Erklärung dafür, dass sie Edwards Geist sieht, wann immer sie etwas Waghalsiges unternimmt. Dieses Zitat kommt übrigens in der gleiche Stelle in New Moon vor, wie das von dir oben genannte.

sie ist in twilight vor james geflohen...:)

aber ansonsten stimme ich dir bei deiner begründung absolut zu...:)

0

nun zu erst mal wäre es bisschen schei*e wenn die hauptfigur sich umbringt und zweiten ist belle viel zu selbstlos um sich umzunbringen. sie würde charlie, rennee und allen anderen in ihrem umfeld mit ihrem tod verletzten, das will sie nicht. Auserdem denke ich das bella das gar gehofft hat das edward eines tages zurück zu ihr kommt, er sie immernoch liebt usw. lg rina ^,..,^

ganz einfach und schlicht : es ist ein film... in vielen filmen gibt es ein happy end... wäre das ein happy end? nein wäre es nicht!! und es wäre auch ein ziemlich beschissenes ende : edward verlässt sie und sie stirbt ... na toll... außerdem würde edward sich dann ja auch umbringen wollen...und bella hat ja auch so ein instinkt das sie andere immer glücklich machen will... alle wären dann doch auch in trauerstimmung :DD

lg

Als Edward sie verlassen hatte, hatte er ihr das versprechen angenommen, dass sie nichts dummes oder waghalsiges tun würde. Am Anfang hat sie sich auch an das Versprechen gehalten - ganz automatisch. Dann vergingen Monate auch wenn Bella es gar icht richtig wahrnahm. Sie fand heraus, dass sie immer wenn sie sich in Gefahr brachte, seine Stimme hörte.

"Ich hatte es mir verboten, an ihn zu denken. In dieser Beziehung versuchte ich sehr streng zu sein. Natürlich passierte hin und wieder ein Ausrutscher, schließlich war ich nur ein Mensch. Doch es wurde besser, und jetzt gelang es mir manchmal schon, den Schmerz tagelang zu vermeiden. Dafür bezahlte ich mit dieser allumfassenden Taubheit. Bei der Wahl zwischen Schmerz und dem Nichts hatte ich mich für das Nichts entschieden. Jetzt wartete ich auf den Schmerz. Ich war nicht länger taub- nach so vielen Monaten im Nebel waren meine Sinne jetzt ungewöhnlich geschärft-, doch der normale Schmerz blieb aus. Nur die Enttäuschung darüber, dass seine Stimme wieder verschwand tat weh."

Bella war jetzt immer öfter bei Jacob anzutreffen. Er heilte das Loch in ihrer Brust nicht, doch wenn sie bei ihm war, dann konnte schmerzte es nicht mehr so doll. Langsam, auch wenn sie es nicht wusste, fing sie an ihn zu lieben. Und vielleicht war das dann auch der Grund, warum sie sich nicht umbrachte:

Zuerst, weil sie sich an das Versprechen hielt. Später erkannte sie dann, dass er sein Versprechen längst gebrochen hatte, er hatte es in dem Moment gebrochen in dem er es gab. Weil es nie so sein würde, als hätte es ihn nicht gegeben. Er hatte in ihren Augen sein Versprechen gebrochen und da der "Vertrag" zwischen den beiden dann quasi ungültig war, tat sie eine dumme Sache nahc der anderen, da sie ja dann seine Stimme hörte. Das Versprechen war nun gebrochen, das war also kein Grund mehr für Bella am Leben zu bleiben. Aber ich denke, dass sie das Charlie nicht antun konnte und Jacob auch nicht. Er war ihre Sonne er hatte sie wieder halbwegs lebendig gemacht.

Aber ich glaube auch, dass Bella einfach nicht der Typ ist, der Selbstmord begeht.

:)

Man sagt, dass ja nur so, der Tod wäre nicht so schlimm etc. Aber man traut sich dann doch nicht sich umzubringen und es passt nciht ins das Buch :)

Außerdem hat sie sich ja fast umgebracht, als sie von dem Klippen gesprungen ist, es war ja nichtz sicher, dass Edward ise retten würde

0
@dreammii

Dreammii hat recht - Jacob hat sie aus dem Wasser gezogen. Edward war gar nicht anwesend, sie hat sich nur eingebildet ihn unter Wasser zu sehen, bis Jake sie dann von ihm weg und aus dem Wasser gezogen hat. Und sie wollte sich ja gar nicht umbringen, sondern einfach...seine Stimme hören ;)

0

Was möchtest Du wissen?