Warum kann man Ethanol mit Wasser löschen und Benzin (Hexan) nicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Benzin ist apolar (reine Kohlenwasserstoffketten) und mischt sich nicht mit Wasser (polar). Da es außerdem leichter als Wasser ist, schwimmt es obendrauf und brennt weiter, es verteilt sich sogar dadurch besser (über die ganze Wasseroberfläche), der Brand wird also schlimmer.

Ethanol ist im Prinzip ähnlich gebaut wie Wasser (beide sind polar - Dipolcharakter). deshalb mischen sich beide sehr gut. Ethanol brennt nur solange sein Anteil mehr als 50% Prozent beträgt. Wenn also genügend Wasser zugegeben wird, erlischt das Feuer!

zu einem kleinen Teil geht das auch mit Benzin. Das hängt mit der Polarität der Verbindungen zusammen. Wasser ist ein starker Dipol (O-Atom negativ teilgeladen), Ethanol nur ein schwacher Dipol, Benzin ist gar nicht polar.

Ich glaube diese Stoffeigenschaften heißen hydrophil (wasserbindend) und hydrophob(wasserunlöslich). Du kannst nur Wasserlösliche (wasserbindende) Stoffe mit Wasser löschen. Wasserabstoßende nicht, da das Wasser wie der Name schon sagt, abgestoßen wird.

Was möchtest Du wissen?