Warum ist Rorschach ein Anti-Held?

8 Antworten

Rohrschach ist eine total desorientierte und desillusionierte Figur. Ein trauriger Charakter.

Der typische Held hingegen, ist ja ein Strahlemann, der alles richtig macht, nur aus alleredelsten Motiven handelt und auch seine übelsten Feinde großherzig schont, oder ihnen sogar verzeiht. Gewalt wendet er nur in Notfällen an und bleibt dabei immer absolut gesetzestreu ! Bei der Gewaltanwendung beschränkt er sich nur auf das absolut nötige Mindestmaß. Es gibt für ihn nur weiß, schwarz kommt bei ihm nicht vor. Immer eine reine Weste !

Laaangweilig...

Rohrschach hingegen mag auch mal so gewesen sein,verändert sich aber immer mehr in Richtung derer, die er bekämpft und wendet skrupellos auch deren Methoden an, so daß er immer mehr in die Illegalität rutscht, bis er sogar von der Polizei gejagt wird. Er stellt die Moral und die Gesetze in Frage.

Letztendlich heiligt für ihn der Zweck die Mittel. Verbrecherbekämpfung um JEDEN Preis !

:-)


Laut Wikipedia zeichnen folgende Merkmale einen Antihelden aus:

Die Merkmale des Antihelden sind häufig:


- Isolierung und Einsamkeit (Außenseiter-Dasein)
- Passivität und Langeweile (im Gegensatz zum aktiven Eingreifen/Handeln)
- eine kritische Haltung gegenüber der Gesellschaft
- Melancholie/Resignation
- stetiges Scheitern und Verlieren, welches sich etwa in nicht möglichen Verwirklichung von Träumen oder auch Idealen zeigt

Ein paar dieser Eigenschaften treffen doch bei Rorschach zu.

Hier auch ein (engl.) Artikel, die sich mit Rorschach als Antihelden befasst:

http://reason.com/archives/2009/03/06/rorschach-doesnt-shrug

Ein Held versucht immer moralisch richtig zu handeln. Er übergibt Verbrecher der Polizei, damit der Verbrecher nach geltenden Gesetzen verurteilt wird.

Rorschach ist Polizist, Richter und Henker in einer Person. Er sieht alles nur schwarz-weiß. Die Bösen verdienen immer den Tod. Er sieht keine Zwischentöne. Er schreckt auch nicht vor Folter zurück.

Was möchtest Du wissen?