Warum ist in Butter und Fleisch Gluten?

5 Antworten

Hallo Weihnachtsbaum1,

In Butter ist definitiv kein Gluten enthalten. Butter ist ein reines Milchprodukt, enthält also keine Bestandteile von Getreide und somit auch kein Gluten.

Auch in Fleischprodukte ist normalerweise kein Gluten enthalten. Es gibt allerdings manche weiterverarbeitete Produkte, bei denen das der Fall sein kann. Etwa bei paniertem Fleisch enthält das Produkt durch die Panade natürlich Weizenmehl oder auch reines zugesetztes Gluten.

Bei Wurstwaren kann Gluten möglicherweise als Bindemittel eingesetzt werden. In den letzten Jahren sind auch zunehmend spezielle "Lifestyle"-Produkte auf den Markt gekommen, bei dem ein Teil des Fleischs durch pflanzliche Proteine wie Sojaeiweiß oder auch Gluten ersetzt wird. In erster Linie wird das Produkt dadurch billiger für den Hersteller, zusätzlich haben pflanzliche Proteine in der Öffentlichkeit ein gewisses Gesundheitsimage (ob das nun gerechtfertig ist, darüber kann man sich streiten), also lässt es sich auch gut verkaufen.

Sollte es für dich wichtig sein, dich glutenfrei zu ernähren, etwa aufgrund einer diagnostizierten Glutenunverträglichkeit, dann solltest du also zumindest bei weiterverarbeiteten Fleischprodukten immer einen Blick auf die Zutatenliste werfen, um dir sicher sein zu können, dass das Produkt glutenfrei ist. Bei Butter hingegen musst du dir definitiv keine Sorgen machen.

Viele Grüße, Argamera

In Butter ist definitiv kein Gluten enthalten. Butter ist ein reines Milchprodukt, enthält also keine Bestandteile von Getreide und somit auch kein Gluten.

Auch in Fleischprodukte ist normalerweise kein Gluten enthalten. Es gibt allerdings manche weiterverarbeitete Produkte, bei denen das der Fall sein kann. Etwa bei paniertem Fleisch enthält das Produkt durch die Panade natürlich Weizenmehl oder auch reines zugesetztes Gluten. Bei Wurstwaren kann Gluten möglicherweise als Bindemittel eingesetzt werden. In den letzten Jahren sind auch zunehmend spezielle "Lifestyle"-Produkte auf den Markt gekommen, bei dem ein Teil des Fleischs durch pflanzliche Proteine wie Sojaeiweiß oder auch Gluten ersetzt wird. In erster Linie wird das Produkt dadurch billiger für den Hersteller, zusätzlich haben pflanzliche Proteine in der Öffentlichkeit ein gewisses Gesundheitsimage (ob das nun gerechtfertig ist, darüber kann man sich streiten), also lässt es sich auch gut verkaufen.

Sollte es für dich wichtig sein, dich glutenfrei zu ernähren, etwa aufgrund einer diagnostizierten Glutenunverträglichkeit, dann solltest du also zumindest bei weiterverarbeiteten Fleischprodukten immer einen Blick auf die Zutatenliste werfen, um dir sicher sein zu können, dass das Produkt glutenfrei ist. Bei Butter hingegen musst du dir definitiv keine Sorgen machen.

Es gibt keine "Glutenunverträglichkeit", es gibt Zöliakie. Alles andere ist - wie "Laktoseunverträglichkeit" auch - eine reine Modekrankheit.

0

diese frage habe ich mich auch schon des öfteren gestellt auch diese frage was hat gluten in gemüsegläsern zu tun denn das ist das gluten in der flüssigkeit drin das ist für mich auch so ein thema wo ich mich tag täglich drüber aufregen könnte ich bin auch betroffen und zusätzlich auch noch laktose die einzigste idee die ich hätte wäre sich mal mit den einzelnen herstellern in verbindung zu setzen

Was möchtest Du wissen?