Warum ist Fullmetal Alchemist Brotherhood so geyped?

8 Antworten

Ich hab nicht viel Erfahrung mit Anime, aber von den paar die ich gesehen habe, unterscheidet sich FMA-BH schon sehr stark. Zum einen ist die Handlung nicht so überzogen und künstlich theatralisiert. Selbst in Schlüsselszenen gibt es immer einen irgendwie bodenständigen Unterton. Die politischen Machtspielchen sind gut nachvollziehbar und haben deutliche Parallelen zur wirklichen Welt.

Zudem ist die Story weder zu abgespaced noch zu kindisch, eher äußerst erwachsen.

Das Thema ist oft ziemlich hart, Verstümmelung, Misshandlung, auch kleine Kinder sterben usw. 

Auch ist der Humor oft recht subtil und nicht so billig aufgesetzt. Das ergibt in meinen Augen eine äußerst gelungene Mischung.

Ich verstehe den Hype auch nicht. Ich habe den Anime zwar durchgeschaut, aber dennoch ein paar Folgen übersprungen. Ich finde zwar die Idee der Story wirklich gut, aber meiner Meinung nach wird es echt übertrieben in die Länge gezogen. Und die Charaktere sind mir echt zu standard. Ich finde die Länge des Anime passt einfach nicht zur Story. Als ich den Anime angefangen habe, konnte ich den Hype noch verstehen, aber es wurde mir nach einer Zeit echt zu langweilig, da es sowieso immer nach dem gleichen Schema abläuft. Aber wie gesagt, es ist nur meiner Meinung. Allerdings finde ich den Humor und die Brüderlichkeit von Edward und Alphonse, sehr gut gemacht.

Auch schon viele Animes gesehen, aber mich konnte FMAC auch nicht überzeugen, die Kämpfe (wenn es mal welche gab) verliefen immer nach dem selben Muster. Richtig Spannung kam nie wirklich auf, habe mich von Folge zu Folge gequält. Der Hauptcharakter wirkte auf mich eher unsympatisch und vom Humor her, war es leider auch gar nicht meins.

Letztendlich bleibt es halt Geschmackssache.

Was möchtest Du wissen?