Warum ist ein Hamburger ungesund bzw. macht dick?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da haben wir
1. Die meist fettige Soße
2. Die hohe Anzahl an Kohlenhydraten im Brötchen (auch durch den großen Anteil an Zucker)
3. Das in Fett gebratene Fleisch

Meist bleibt es ja nicht nur beim Burger, sondern es werden noch Pommes und bestenfalls ein Softdrink dazu bestellt.
Und schon hat man seine 800kcal (je nach Größe des Burgers gern auch mehr) zusammen.

Was genau macht beim Hamburger fett?

  • das Burger-Brötchen
  • die fettreifende Boulette
  • evtl. die Sauce (Mayo, Ketchup etc.)

Wie kann ich den Hamburger kalorienärmer und/oder gesünder machen?

  • Burger-Brötchen ohne Zucker und mit Vollkornmehl backen (evtl. Chia-Samen in den Teig) --> macht länger satt
  • Light-Hackfleisch in Bouletten-Form mit der Grillfunktion des Ofens zubereiten (kein zusätzliches Fett)
  • es gibt auch fett-bzw. zuckerreduzierte Mayo und Ketchup (z.B. mit Süßstoff als Zuckerersatz)
  • viel Gemüse (also: Salat, Tomaten)
  • auf den Käse verzichten (beim Cheeseburger), sonst light Käse

Es geht nicht darum, was du findest. Weißbrot ist das ungesündeste von allen. Fleisch ist fettig (gesättigte Fettsäuren), die Saucen enthalten alle Zucker, wenn nicht auch Fett.

Was möchtest Du wissen?