Warum ist die bahn nicht pünktlich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Deutschland über Jahrzehnte hinweg eine Verkehrspolitik gegen die Schiene zugunsten des Straßenverkehrs betrieben hat. Das System Bahn wurde dabei absichtlich sabotiert, um den Verkehr mit Pkw und Lkw zu stärken. Anderswo hat man Bemühungen in die andere Richtung betrieben.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ÖPNV-Nutzer und viel mit dem Thema beschäftigt

Muss die Bundesregierung nicht in umweltfreundlichen trasport mittel investieren wegen des Klimas ?

1
@Husum919

Ja, aber wir hatten leider einen Auto-eRoller-Ausländermaut und keinen Verkehrsminister... Von nem FDP Verkehrsminister erwarte ich aber auch nicht viel mehr als Automobilindustrie fördern und damit auch den Verkehr auf der Straße, anstatt auf der Schiene, das einzige was da gefordert wird ist wahrscheinlich der Gleisanschluss von VW...

0

Weil in der Schweiz (auch in Österreich ) viel mehr viel mehr in die Hardware (Gleise, Streckeninstandhaltung, Signaltechnik usw. usw. ) investiert wurde. Dadurch wurde eine hohe Pünktlichkeit erreicht und die Bahn wird deutlich mehr frequentiert, als in Deutschland. Damit wären wir dann beim Thema Wirtschaftlichkeit. Die Bahn wurde vor Jahren komplett entschuldet und hat inzwischen wieder ein Minus von ca 40 Milliarden angehäuft. Die Schuld liegt wohl an der Politik, wo eine Idee bis zur Umsetzung Jahre (z.T. Jahrzehnte ) braucht, weil jeder Lokalpolitiker ein Wörtchen mitreden kann. (Rheinschiene Güterverkehr , Schnellstrecken usw )

Das stimmt, der ÖV hat bei uns in der Schweiz einen sehr hohen Stellenwert. Die drei neuen Alpentunnels wurden termingerecht und im Budgetrahmen erstellt und in Betrieb genommen.

1
@Giovanni47

Es ist schon ein Unterschied festzustellen, ob man in Deutschland in einem von SBB oder DB betriebenen Bistrowagen sitzt. In den SBB Wagen fühle ich mich noch als Gast, in einem DB Wagen eher wie an der Aldi Kasse !! Alleine das deutsche Versagen bei ihrem internationalem Anteil beim Ausbau der Strecke Rotterdam >> Genua (Güterfernverkehr, Rheinschiene ) ist geradezu grotesk ! In jedem Dorf entlang der Strecke gibt es neue Probleme .

0

Die Frage ist schon ein wenig populistisch.
Und da der Stern ja bereits vergeben wurde kann ich mir folgendes eigentlich sparen.

Die Hauptstrecken in Deutschland sind an ihrer Kapazitätsgrenze.
Wodurch wird die Kapazität beeinflusst...natürlich auch durch die aufgeführten und definitiv schlechten Entscheidungen der Jahre 2000-2015 (Börsengang).

Neubauvorhaben werden hierzulande aber auch einfach durch diverse Bürgerinitiativen blockiert, sodass der aufgeführte Schwachpunkt nicht oder nur sehr langsam wieder ausgebessert werden kann.

Also trifft ein geschwächtes Netz auf die Interessen der BI, Politik und Stadtplaner.

Was möchtest Du wissen?