Warum ist der Computer kein Verbraucher?

9 Antworten

Nun ja, das stimmt nicht ganz, denn ein Computer ist ja das Hauptwort/Name. Die Komponenten, also die Hardware welche in einem Computer verbaut sind, das sind Verbraucher. Strom, Sauerstoff etc. Computer kommt aus dem Latein: Compulare = Rechnen :)

Der PC also Personal Computer ist ebenfalls kein Verbraucher :)

Ich hoffe ich konnte es dir gut erklären, bleib gesund,

Gruß Sonic

Woher ich das weiß:Hobby – PC Schrauber & Video- Fotobearbeitung seit über 20 Jahren :)

Der Begriff Verbraucher ist für ein elektrisches Gerät falsch. Ein elektrisches Gerät verbraucht nichts, sondern wandelt nur Energien um. Also die Menge Energie die reingeht, kommt auch wieder raus (Energieerhaltungssatz).

In den Computer geht elektrische Energie rein. Raus kommt hauptsächlich thermische Energie. Etwas wird in Lichtenergie umgewandelt, aber die wird zum Schluss auch wieder in thermische Energie.

Mehr ist nicht. Mir fallen noch verschiedene Energieformen ein: Bewegungsenergie, Lageenergie, Spannenergie, Rotationsenergie, chemische Energie, Kernenergie. Aber das hat mit einem Computer alles nichts zu tun.

und warum er kein Verbraucher ist .

Also ist demnach eine Heizung, eine Lampe oder auch ein Smartphone auch kein Verbraucher? Sorry aber das ist unlogisch. In allen Fällen wird eine Energieform in eine oder mehrere andere Energieformen umgewandelt, genauso wie in einem Computer.

Nur der Rechner an sich ist kein Verbraucher, weil er nicht intentionell die elektrische in thermische Energie umwandelt. Ein Verbraucher ist der Ventilator, der zur Kühlung verwendet wird, weil er gezielt elektrische in kinetische Energie umwandelt und der Bildschirm, der gezielt elektrische Energie in elektromagnetische Wellen (Licht) wandelt.

der Ventilator, der zur Kühlung verwendet wird

Und was kühlt der Ventilator, wenn nicht den Rechner?

0
@Franz1957

Um nicht der Fragestellung zu widersprechen müssen diese Begriffe voneinander differenziert werden.

Ist der Ventilator Teil des Rechners, ist die Fragestellung falsch, ist der Ventilator nicht Teil des Rechners, ist sie korrekt.

0
@3PI14159265359

Wenn nicht der Fragestellung, dann doch immer noch dem Fragesteller. Kommunikation findet auf mehreren Protokoll-Ebenen zugleich statt. Ein Fehler in einer Schicht wird auf der nächsthöheren (Meta-)Ebene erkannt, kann nun selbst zum Kommunikationsgegenstand werden und zum Aushandeln verbesserter Fragestellungen führen.

0
@Franz1957

Ist eine kleine Begriffligkeitsfrage denn Grund genug, das Risiko einer Konfrontation mit der fragenden Instanz einzugehen? Der Nutzen scheint mir hier gegenüber dem Aufwand verschwindend gering.

0
  1. Bewegungsenergie, Magnetisierung, Schall, Licht, ... und am Ende wird fast alles zu Wärmeenergie... nur n bisschen Strom schafft es nach draußen zu den angeschlossenen Geräten...
  2. also die WP meint, dass auch Computer als elektrische Verbraucher gesehen werden können... https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Verbraucher
  3. allerdings haben die vielleicht selbst keinen Nutzen von dem Strom... die Abwärme ist ja kein Nutzen, weil er ja keine Heizung ist... aber das ist eben nur ein der möglichen Sichtweisen...

Was möchtest Du wissen?