Warum heißt eine Mikrowelle "Mikrowelle"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mikro kommt vom griechischen "mikros" und das heißt einfach nur "klein".

Die Wellenlänge von Mikrowellen ist auch klein im Vergleich zu den Radiowellen, welche schon früher (im Rundfunk) genutzt wurden. Und die hießen eben schon Langwelle, Kurzwelle und Ultrakurzwelle. Als dann noch was kleineres aufkam - als erstes beim Radar, erst später dann im Mikrowellenherd, nannte man es von denen ausgehend Mikrowellen (ultrakurz kann mann schlecht noch sinnvoll steigern, also stieg man wohl deshalb aufs Griechische um).

Alles mit noch kleineren Wellenlängen heißt dann hintenraus "-strahlung", obwohl man prinzipiell alles als Welle oder Strahlung bezeichnen könnte. Diese Bezeichnungen sind historisch gewachsen, da man manche Strahlen schon entdeckt hat, bevor man wusste, dass es elektromagnetische Wellen sind.

Eine Mikrowelle heißt Mikrowelle weil die Energie eine Lichquants (Photons), in diesem Wellenlängenbereich zw. 300MHz und 300 GHz eben im Mikro-Elektronenvolt bereich liegt. (siehe Tabelle Wikipedia)

Die Bezeichnung ist historisch bedingt. In den 30-ten Jahren gelang es EM-Wellen mit einer viel kürzeren Wellenlänge zu erzeugen als es bei damals sehr gut bekannten Radiowellen der Fall war. Man hat sie Mikrowellen genannt, wobei das "Mikro" nicht 10^-6 bedeuten soll, sondern "klein" im Bezug auf die Radiowellen. Als Analogie kann man sich das Wort Mikroskop nehmen. Ein Mikroskop zeigt auch nicht nur mikrometergroße Dinge an, sondern allgemein "kleine".

Zitat aus englischen wikipedia: "While the name may suggest a micrometer wavelength, it is better understood as indicating wavelengths very much smaller than those used in radio broadcasting. The boundaries between far infrared light, terahertz radiation, microwaves, and ultra-high-frequency radio waves are fairly arbitrary and are used variously between different fields of study."

Elektrische Fussbodenheizung - Elektrosmog, Belastung/Strahlung durch Elektromagnetische Wellen/Felder?

Hallo,

ich habe oft gelesen, dass elektrische Fussbodenheizungen kaum strahlen. Mit strahlen meine ich die Elektrischen Felder die sich durch den Stromfluss bilden. Ich habe mir inzwischen erklären lassen, dass das nur eine Gefahr wäre, wenn Wechselstrom durch die Leitungen fließen würde. Da es jedoch Gleichstrom ist (von einem Hersteller sogar auf nur 12 Volt) soll das ungefährlich sein. Jetzt fragte ich mich jedoch, wie das sein kann. Denn um eine Heizleistung von 75 Watt (bzw. sogar 150 Watt) pro m2 zu erreichen, bräuchte man bei den 12 Volt etwa 12Ampere. Ich bilde mir ein, dass ein Elektrisches Feld (wie beim Elektromagneten) stärker wird, je mehr Strom (Ampere) im gegeben wird.

Das es sich um Strom handelt, ist mir klar - Damit kann ich leben. Aber ich möchte eine ganze Wohnung mit einer Elektrischen Fussbodenheizung ausstatten ohne eine Fabrik für Elektrosmog unter den Füßen zu haben... Auch wegen Nachwuchs, den das ja noch mehr betrifft.

Bei einem anderen Hersteller, habe ich erfahren dass er dadurch dass er Leiter und Rückleiter aneinander klebt verhindert, dass sich ein E-Feld erstellt. Diese würden sich aufheben. (=Dipol)??? Das ist mir gänzlich neu. Zudem das doch die Bauart ist, wie klassische E-Fussbodenheizungen hergestellt sind?

...zur Frage

Mietwohnung 40qm und 6.000kW Verbrauch pro Jahr?

Hallo ihr Lieben,ich stehe vor einem Problem. Ich lebe seit 2Jahren nun in dieser Whg.und habe angeblich einen Verbrauch von 6.000kW. Wie kann das sein? Ich besitze nichts an Technik außer ein Handy und mein TV. Kein Tablet PC oä. Dazu kommt,mein Kühlschrank und Backofen hat eine EEK von A+++. Hatte damals extra darauf geachtet. Ebenso meine Waschmaschine welche im Keller steht. Den Stromanschluß davon schalte ich,wenn ich Fertig bin mit Waschen,in der Whg.aus! Ich habe keine Mikrowelle Trockner oder Wasserkocher.

Meine Eltern leben in einem etwas über 100qm Haus und haben jährl.einen Verbrauch von knapp unter 3.000kW. Mein Bruder mit seiner Frau leben ebenfalls auf etwa 130qm und haben einen Verbrauch von etwa 3.200kW. Ich muss dazu sagen, je beide aufgef.Familien haben jeder PC Tablet Spielekonsolen und sonstigen SchnickSchnack,auch Trockner Mikrowellen etc. Wir sind alle bei der Stadtwerke,der Hauptversorger.

Die anderen Mieter hier sind zB.24std.am tag Zuhause, haben alte Geräte etc. Zahlen nur 50-55€ im Monat und bekommen im Schnitt 200€ jährlich wieder. Ich zahle 80€ und zahle 300€ nach. Auf meine Bitte durfte ich erfahren welchen Tarif die anderen Mieter haben, es ist der selbe wie ich ihn habe.

Die StadtWerke schiebt es auf mich!

Meine Vermieterin sagt es kann niemand unten am Strom anzapfen.

Was ist also los?

Was kann ich tun?

...zur Frage

Wie kann man ein C Code so schreiben, dass es Plattform Unabhängig läuft?

Hey Liebe Community,
Beispiel:
Wenn ich jetzt ein Code für mein Toster schreibe, der soll halt beim Drücken auf einen Knopf erwärmen und nach 5000ms wieder standart nichts machen.
Ich will den Code jetzt auf meine Mikrowelle laufen lassen, im Prinzip soll es genau das selbe machen(auch wenn es Blödsinnig kling), wird der Code dann auch so laufen ?

Da C nicht Plattform Unabhängig ist, was müsste ich dem Mikrowellen Code ändern ?
Vielleicht ist das jetzt ein schlechtes Beispiel, aber mir fällt nichts besseres ein.

------

Wenn mein Internet-browser in C codiert ist und ich in Javascript Webseiten schreibe, wieso geht das den ? Ist Javascript dann nicht ein C Code, und alle Javascript Methoden, Variablen nur Strings von C ?

------

Womit wurde C geschrieben ?
Etwa mit Binärcode ?

------

Ich habe mir die Wikipediaseite von C fast schon 2 mal durchgelesen und habe trozdem noch Unklarheiten.
Bitte nehmet mir das nicht übel.

...zur Frage

Fadenalgen im Teich durch Kälte oder mit Hausmitteln bekämpfen? KEINE CHEMIE!

Es ist ein "kleiner" Schalenteich, der Aus einer Maurerbütt und einer Plastikform besteht. Er fasst ca. 250-300 Liter. Im Frühling hatte ich ca. 300 kleine Kaulquappen darin, von denen etwa die Hälfte zu Fröschen geworden ist. Ich habe 4 Pflanzen, die ich erst im Frühjahr gekauft habe. Eine Seeroose hat sogar geblüht. Das Weisse, was ihr auf den Bildern seht, ist ein schwimmender Solarlichtschlauch. Der Grüme Schlauch leitet durch eine Pumpe in der Maurerbütt das Wasser in den großen Teil des Teichs. Durch das kleine "Abflussrohr" fließt es wieder zurück. Auf dem 2. Bild sieht man sehr gut, wie die Algen am Rand gewachsen sind. Es war auch schonmal der ganue Teich davon befallen. Ich möchte dort keine Chemischen Stoffe hineinkippen, weil ich die Frösche und Kröten nicht vertreiben oder töten will. Ich habe es bereits mit einem Biologischem Algenentferner (Grüner Beutel hinten) versucht.

...zur Frage

5G wer braucht den gefährlichen Quatsch?

Hallo,

nachdem ich mich jetzt ein wenig mit der Thematik beschäftigt habe und mit diversen Leuten darüber gesprochen haben würde mich mal eure Meinung dazu interessieren da die Technologie meiner Meinung nach Hochgradig gefährlich ist was niemand wirklich wahr haben will!

in den kommenden 24 Monaten oder ggf. Noch deutlich schneller wird der 5G Netzstandard eingeführt. Vorteil hier hohe Internet-Bandbreite für Unterwegs.

Problem an der ganzen 5G Thematik ist nun das diese mit einer sehr hohen Frequenz arbeitet und Zellen von Tier und Mensch deutlich in Schwingung bringen kann und zwar genauso wie man das auch von einer Mikrowelle aus der Küche kennt. Wellen von 1 bis 300 GHz bei Mikrowellen und 750 MHz - 30 GHz bei 5G. Als Vergleich verwendet hier der noch aktuelle 4G/LTE Standard die Frequenzen:

800, 900, 1800, 2100, 2600 MHz.

Lustig wird es wenn man mehr Energie auf die Sendezelle gibt dann lassen Sie diese hervorragend als Waffe einsetzten die schwere Körperverletzungen hervorrufen (Innere Blutungen, Verbrennungen etc...)!

Ich kann euch nur sehr sehr dringen den Rat geben euch gut Kundig darüber zu machen, keine Produkte o.ä. zu kaufen in welchen 5G verbaut ist. Wir brauchen diese Technologie nicht, wir brauchen kein ioT (Internet of Things) und Kühlschränke die selber Essen bestellen oder Sensoren an jeder Ecke, Es wird einfach nur noch mehr Sinn freier Bullshit und Abenteuer-Spielplatz für die Industrie den im Endeffekt wir bezahlen dürfen.

Problem was ich aktuell ganz deutlich bei unserer Europäischen Regierung sehe ist:

a) weigert sich, anzuerkennen, dass schädliche gesundheitliche und biologische, nicht thermische Effekte durch HF-EMF-Strahlung verursacht werden;

b) weigert sich zuzugeben, dass die heutigen drahtlosen HF-Produkte / Geräte / Spielzeuge alle gepulste, nicht-thermische Strahlung emittieren;

c) weigert sich anzuerkennen, dass ELF (60 Hz) Magnetfelder schädlich für Menschen und andere Lebensformen sind;

d) weigert sich anzuerkennen, dass es einen solchen Zustand gibt, der als “EHS” (Elektro-Hypersensitivität) bekannt ist und mindestens 3% der gesamten Weltbevölkerung betrifft.

e) hat es nie für nötig befunden, dass die Industrie zuerst – durch qualifizierte, nicht-industrielle Wissenschaftler – die reale Anwendungen nachahmen – beweist, dass die von drahtlosen Produkten / Geräten / Spielzeugen emittierte Strahlung sicher ist!

Insofern, ja liebe Leute so wenig Protest wie ich diesbezüglich auf den Straßen sehe kann ich echt nur weinen. Aus reinen Faulheit und Luxusgeilheit wird das Leben und die Umwelt zerstört...

Danke fürs Lesen, hoffe ich konnte in dir ein wenig Motivation wecken deine Stimme zu erheben, dafür hast du sie!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?