Warum hat man so gute Berufsaussichten wenn man in Harvard studiert hat?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Harvard ist eine Elite Uni die nur die Besten nimmt. Dafür bieten sie aber auch die Besten Dozenten/Lehrverhältnisse.

Harvard Studenten bekommen gute Berufe weil die Tatsache dass sie einen Harvard Absclhuss haben einfach für den ARbeitgeber ne Garantie ist, dass sie was aufm Kasten haben.

danke für die gute Antwort :)

0

Es gibt gute und weniger gute Universitäten - das hängt unter Anderem von der finanziellen Ausstattung und dem Renommee der lehrenden Professoren ab. Eines der wichtigsten Kriterien ist die Zitationsquote, die sich daraus ergibt, wie oft in wissenschaftlichen Veröffentlichungen aus publizierten Forschungsergebnissen der jeweiligen Uni zitiert wird. In allen diesen Kriterien liegt Harvard ganz weit vorne. Außerdem ist ein Studium an Harvard sehr teuer. Man hat also Kommilitonen aus einflussreichen und reichen Familien. Die Studenten haben so die Möglichkeit, wertvolle Kontakte für ihre berufliche Zukunft zu knüpfen.

Weil die Harvard Universität sehr gute Verbindungen zu diversen Großunternehmen hat und die Studenten aus der Uni quasi sofort von diesen in höheren Positionen eingestellt werden. Zumal hat sie allgemein einen sehr guten Ruf.

Wie alt ist man meistens als Student an einer Uni im ersten Jahr?

Frage oben :-) Wie alt sind Studenten nach der Schule meistens? Also von-bis? Welches Alter ist so der Durchschnitt von erst studierenden?

...zur Frage

Von welcher länge war eure Jobsuche nach dem Studium und wie lange ist normal?

Vielleicht noch Studiegang, Note usw nennen.

...zur Frage

Zwangsexmatrikulation an der Uni. Kann ich an einer Hochschule den selben Studiengang studieren?

Ich werde wahrscheinlich bald von meiner Uni exmatrikuliert aufgrund einer endgültig nicht bestandener Prüfung (Mathematik für Ingenieure). Deshalb kann ich in Deutschland niewieder ein Ingenieurstudium an einer Uni anfangen. Meine Frage ist jetzt ob ich das selbe Studium an einer Hochschule studieren könnte mit dem selben Abchschlussziel "Bachelor of Science": Ausserdem würde ich gerne wissen ob die Hochschule Ruhr West eine Uni oder eine Fachhochschule ist, da auf der Seite der Fachhochschule "University of applied Sciences" steht.

Danke im voraus

...zur Frage

Ich brauche Hilfe, mein Leben ist zurzeit sinnlos?

Ich brauche Hilfe, mein Leben ist zurzeit sinnlos?

Ich bin 20, fast 21, und mache momentan den ganzen Tag etwa gar nichts außer die Zeit vertreiben, und zwar drinnen, Zuhause bei den Eltern.

Ich warte momentan seit einem Jahr und wahrscheinlich sogar noch für ein weiteres Jahr auf einen Studienplatz für Wirtschaft, wobei ich noch nicht einmal weiß, ob sie mir liegen wird, es ist lediglich ein Vorschlag meiner Vaters und ich erhoffe mir daraus mehr Möglichkeiten für die Zukunft. Vielleicht verschwende ich also auch einfach nur noch mehr Zeit. Ich habe bisher nur das Abitur, und kein gutes, weswegen ich Wartesemester benötige.

Ich weiß aber echt nicht bzw. kann mich nicht entscheiden, was ich im Leben machen soll und welche Richtung ich einschlagen soll. Ich habe viele Ziele vor Augen, aber nicht den Weg. Ich weiß von Sachen, die ich erreichen möchte, aber nicht wie ich das tun kann. Ich möchte irgendwann genug Geld für eine Familie verdienen, und auch genug dass man keine finanziellen Schwierigkeiten hat und sich etwas leisten kann, und bestenfalls sodass mir der Beruf auch noch gefällt, aber ich weiß wirklich nicht, wie ich dahin kommen soll, vorallem in meiner momentanen Lage.

Freunde und Bekanntschaften, mit denen ich regelmäßig etwas unternehme könnte, habe ich momentan keine. Ich möchte Leute kennenlernen aber ich weiß nicht wie, denn zusätzlich dazu, dass ich sowieso soziale Schwächen und Schwierigkeiten mit kennenlernen habe, habe ich momentan auch absolut kein Umfeld, in dem ich Leute kennenlernen könnte. Ich bin ja nur Zuhause. Ich möchte rausgehen, aber ich weiß nicht wohin, und bisher lief es dann immer so, dass ich alleine raus ging, mit niemandem überhaupt irgendwie geredet geschweige denn jemanden kennengelernt habe, und umso depressiver und psychisch erschöpfter wieder nach Hause zurückkehrte.

Ich fühle mich leer. Den ganzen Tag denke ich nach, über alles, über das Universum, mein Umfeld, die Geschehnisse des Tages, verschiedene Sachen, die Realität, das Leben, mein Leben, das Leben anderer, einfach alles, aber manchmal sind meine Gedanken auch ganz anderer Natur und dann quälen sie mich nur.

Ich bin komplett einsam, ich habe hier nur meine Eltern. Geschwister habe ich keine. Verwandschaft lebt komplett im Ausland (Griechenland, mein Heimatland). Freunde habe ich hier keine wirklichen. Niemanden zum Sachen unternehmen. Niemanden zum Rausgehen...

Ich sehe momentan einfach keinen Sinn mehr in meinem Leben. Ich brauche wieder eine Richtung, in die ich mich bewegen kann. Ich brauche definitiv Freunde und Bekanntschaften, Kontakte. Ich bin zwar introvertiert, so würde ich von mir behaupten, aber ich habe diese Einsamkeit absolut satt.

Ich wünsche mir den Kontakt zu bestimmten und guten Menschen so sehr und es ist etwas, was ich nicht bekommen kann. Einige potentiell gute Freunde leben in Griechenland und ich bin durch meine Situation (Frage zu lang, Fortsetzung steht in den Kommentaren)

...zur Frage

Kein Bock aufs Abi...

Jetzt ist das Anschlussjahr angebrochen und ich könnte nicht demotivierter sein. Alle nerven nur noch mit dem ganzen Abidreck. Abi-Dies, Abi-Das, ich kanns nicht mehr hören -.- Ich war früher so ehrgeizig und wollte immer der Beste sein und letztes Jahr bin ich auf einen Zweierschnitt abgerutscht und das gerade dann, wenn es anfängt wirklich zu zählen >.<! Ich bin einfach nur wütend, dass es so gelaufen ist, selbst Leute, die schon immer schlechter waren als ich hatten ein besseres Zeugnis und die ganze Willkürlichkeit des Systems ist einfach zum ko**en. Meine Wunschuni kann ich mir abschminken und jetzt muss ich auf meine zweite Wahl zurückgreifen. Die Noten sind in Stein gemeißelt und ich kann nichts dagegen tun. Es ist total frustrierend und ich hab keinen Plan, wie ich mich zum Lernen aufraffen soll. Dazu kommt, dass ich für meinen Studiengang nicht mal ein Einserabi brauche. Wenn ich sowieso in den Studiengang komme, weiß ich nicht wozu ich mich denn abrackern soll :/ Egal wie ich mich anstrenge, das Ergebnis ist ja jetzt schon im Eimer :( Habt ihr eine Ahnung wie ich das Ganze retten soll ohne für immer das frustrierende Gefühl zu haben nicht alles Potenzial ausgeschöpft zu haben? Wie soll ich mich motivieren? (Zur Info: Für meine Uni bräuchte ich ca. ein 1,6 Abi, wozu ich mich um eine halbe Note verbessern müsste. Jetzt bleiben noch ein zweites Jahr und die Prüfungen.)

...zur Frage

Kann man lernen ohne Notizen machen zu müssen?

Ich habe ein paar Skripte, in denen der Lernstoff schon auf das Wichtigste runtergebrochen ist, sodass ich keinen gigantischen Textblock vor mir habe.

Kann ich diese Skripte lernen ohne selber alles nochmal aufschreiben zu müssen? Ich würde die Skripte immer wieder durchgehen und mich selber abfragen und alles immer wieder aufsagen, um mir den Stoff einzuprägen.

Aber mir den gesamten Lernstoff selber nochmal aufzuschreiben raubt mir zu viel Zeit, das muss doch effektiver gehen?

Ich habe auch noch diverse Aufgabenbücher, damit ich den gelernten Stoff anwenden und mich noch mal abprüfen kann. Also geht es ohne selbstgeschriebene Zusammenfassung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?