Dürfte, theoretisch, möglich sein. Macht aber überhaupt keinen Sinn, mal abgesehen von einem extrem schwierigen Zeit Management. 

...zur Antwort

'Indem du dich bildest!!! Bücher lesen, andere Info Quellen nutzen und deine Allgemeinbildung erheblich verbessern. So kannst du im Einzelfall sicherlich mit deinem dann fundierten Wissen einem Besserwisser Paroli bieten. Ach ja, eine gewähltere Ausdrucksweise könnte auch nicht schaden! Mit Ausdrücken wie "Klugscheißer" onder ähnlichen Wörtern, disqualifizierst du dich von vorne herein. Ein kluger Mann hat mal gesagt:" Mit einem Lächeln zeigst du auch deinem Feind die Zähne" Will heißen das bestimmte Häflichkeit den meisten Menschen den Wind aus den Segeln nimmt.

...zur Antwort

Beim tätowieren wird mittels einer Nadel Tinte unter die Haut gebracht. Es wird also mit Nadeln in die Haut gestochen, und das viele tausen Mal in der Minute. Nimm dir eine Nadel und steche dich damit. Nicht sehr tief (ca 0,5mm) und du weisst, wie weh es tut. Allerdings ist die Stelle, wo das Tattoo gestochen wird auch entscheident. Unter dem Arm, im Intimbereich oder im Gesicht/Halsbereich ist man schmerzempfindlicher als zb. am Oberarm . Das Schmerzempfinden ist sowieso individuell und somit ist es schwierig zu sagen, wie weh es tut.

...zur Antwort

Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich mein Kind nicht um Erlaubnis bitten. Wenn du eine Kur nötig hast, und das scheint ja wohl der Fall zu sein, muß deine Tochte Verständnis haben. Hat sie es nicht, dann hast du bei der Erziehung einiges falsch gemacht....Meine Kinder würden jedenfalls nicht versuchen zu verhindern eine für mich wichtige Behandlung zu sabotieren. Ausserdem wissen meine Kinder sehr wohl ein zu schätzen, wer Ross und wer Reiter ist. Deine Tochter scheint zu pubertieren und gerade dann ist es sehr wichtig, den Kids Grenzen zu setzten. Dazu gehört auch, das sie deine Entscheidungen akzeptieren müssen.

...zur Antwort

Befristete Arbeitsverträge können und werden unbegrenzt um jeweils ein neues Jahr "verlängert" werden. Einen Anspruch auf einen Festvertrag erwirbt man sich nicht mehr. Auch nach etlichen "Vertragsverlängerungen". Melde dich beim Arbeitsamt, teile ihenen mit, wie deine Situation ist und frage nach, wie du dich in Bezug auf eine eventuelle Arbeitslosigkeit verhalten sollst. Die helfen die gerne weiter. Frage einfach.

...zur Antwort

Spreche mit deinem Arge Mitarbeiter und schildere deine Lage. Er wird dir raten, was zu tun ist.

...zur Antwort