Warum gibt es in England nur eine Königin?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Queen Elisabeth II. hat den Thron geerbt und ist eine regierende Königin. Da König (King) protokollarisch einen höheren Rang als König (Queen) einnimmt, kann der Ehemann einer regierenden Königin nicht König sein (http://de.wikipedia.org/wiki/Prinzgemahl). Daher ist Prince Philip nur ein Prinzgemahl (Prince Consort) mit der Anrede "Königliche Hoheit". Sein offizieller Titel ist "His Royal Highness The Prince Philip, Duke of Edinburgh".

Es stimmt nicht, dass die Queen keine Steuern zahlt. Sie zahlt diese seit Jahren!

Und die Ehemänner der anderen Königinnen (Niederlande, Dänemark) sind auch keine Könige.

Ich halt Ihre Majestät für eine sehr gute und königlich anzuschauende Person. Sie verkörpert großes ehalt mit vielen Zulage, was aber gerechtfertigtist, wenn man bedenkt, dass Beibehaltung der konstitutionellen / parlamentarischen Monarchie. Der Prinzgemahl, HRH Prince Philipp, hat durch sein interessanten Humor die Herzen vieler, ähnlich wie Mr Bean erobert. Ca. 30% der Briten hätten es sogar gerne, wenn sie wieder mehr Rechte hätte. Steuern zahlen muss sie nur für Geldanlagen, nicht jedoch für Ihre Sammlungen und Immobilien. Außerdem bezieht sie vom Staat ein großes mit vielen Zulagen, was ich gerechtfertigt finde, denn Ihre Majestät erpart GB einen Präsidenten und arbeitetmit Ihrer Familie wirklich sehr engagiert für Ihr Königreich. GOD SAVE THE QUEEN!!!

Weil der Mann einer Königin nicht automatisch zum König wird. Es sei denn, dass die Verfassung es zuließe, ihn zum König zu krönen. Aber das tut sie nicht.

Ich habe Freunde in England, die meinen die Eine sei schon zuviel. Sie hätte das meiste Geld in England und zahle keine Steuern und wenn sie zB aus Südafrika einen Riesendiamanten bekäme, so würde er doch dem ganzen englischen Volk gehören.

PS Ich konnte sie trösten. Bei uns in Germany sind die Politiker die Queens

"Unser" englischer Bekannter sang immer gern: "God shave the gracious Queen" und meinte, er würde sich für ihre Hinrichtung auf jeden Fall freinehmen...

Wie america meine ich, es ist beinahe egal, ob man sich eine Königin oder einen Köhler leistet (der allein braucht zwar zunächst mal weniger, aber zusammen mit all seinen noch lebenden Vorgängern und zu erwartenden Nachfolgern läppert sich da schon ganz schön was zusammen).

0

Bei so einer dominanten Königin ist nicht auch noch Platz für einen König

<bg>

0

Der Mann ist ja nur "angeheiratet", also allenfalls ein Stiefkönig.

Was möchtest Du wissen?