Warum gibt es in England nur eine Königin?

4 Antworten

Wahrscheinlich ein bisschen spät aber für alle anderen. Prinz Charles ist ja nicht in der königlichen Erblinie mit inbegriffen er hat ja nur jemanden aus dieser Erblinie Geheiratet und da der König einen höheren Rang als die Königin hat wäre jemand aus einer anderen Erblinie "mächtiger" als der eigentliche Erbe. Deswegen behält er somit seinen alten Titel.

Queen Elisabeth II. hat den Thron geerbt und ist eine regierende Königin. Da König (King) protokollarisch einen höheren Rang als König (Queen) einnimmt, kann der Ehemann einer regierenden Königin nicht König sein (http://de.wikipedia.org/wiki/Prinzgemahl). Daher ist Prince Philip nur ein Prinzgemahl (Prince Consort) mit der Anrede "Königliche Hoheit". Sein offizieller Titel ist "His Royal Highness The Prince Philip, Duke of Edinburgh".

Ich halt Ihre Majestät für eine sehr gute und königlich anzuschauende Person. Sie verkörpert großes ehalt mit vielen Zulage, was aber gerechtfertigtist, wenn man bedenkt, dass Beibehaltung der konstitutionellen / parlamentarischen Monarchie. Der Prinzgemahl, HRH Prince Philipp, hat durch sein interessanten Humor die Herzen vieler, ähnlich wie Mr Bean erobert. Ca. 30% der Briten hätten es sogar gerne, wenn sie wieder mehr Rechte hätte. Steuern zahlen muss sie nur für Geldanlagen, nicht jedoch für Ihre Sammlungen und Immobilien. Außerdem bezieht sie vom Staat ein großes mit vielen Zulagen, was ich gerechtfertigt finde, denn Ihre Majestät erpart GB einen Präsidenten und arbeitetmit Ihrer Familie wirklich sehr engagiert für Ihr Königreich. GOD SAVE THE QUEEN!!!

Was möchtest Du wissen?