Warum gibt es immer weniger schwarze Schafe?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Klima wandelt sich und macht auch vor den puscheligen Wolltieren nicht halt. Da die Winter immer milder werden (trifft wohl auf diesen nicht zu) sind Schafe nicht mehr darauf angewiesen mit dem dunklen Fell Sonnenwärme einzufangen. Von ihrer Sorte gibt es deshalb immer weniger.

so kannst du das nicht sagen, es sollte lauten dass mindestens 4 schafe auf einer seite schwarz waren. lol. Ohne Scherz es kann sich um jungtiere handeln.

das mit dem Sonnenlicht halte ich für eine "Urban-Legend" Schwarze Schafe waren schon immer unbeliebt da ihre Wolle nicht gefärbt werden kann, bzw. zuvor gebleicht werden muss. Daher haben Schäfer schon immer darauf geachtet kein schwarzes Schaf in der Herde zu haben. 4 Stück sind daher recht viel. Heute werden Schafe hier nicht mehr wegen der Wolle gezüchtet. Wichtiger ist Landschaftsschutz und Tourismus (z.B. Lüneburger Heide) bzw. Fleischgewinnung, deswegen sind Lämmer auch teurer als ausgewachsene Schafe. Und da ist dann auch die Farbe egal

Was möchtest Du wissen?